Bundeswehr verzeichnet neuen Höchststand bei Bewerbern mit Abitur

Neuer Höchststand: Immer mehr Abiturienten wollen zur Bundeswehr

Auf dem härter umkämpften Arbeitsmarkt macht die Bundeswehr bei Abiturienten Boden gut: Immer mehr junge Menschen mit Hochschulreife wollen Soldatin oder Soldat werden.

Unter den 125.000 Bewerbern des vergangenen Jahres erreichte der Anteil der Schulabgänger mit Hochschulreife den neuen Spitzenwert von 42,7 Prozent. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahr einen Anstieg um über sieben Prozentpunkte, wie aus einer Auswertung des Ministeriums hervorgeht, die unserer Redaktion vorliegt.

Der Anteil der Bewerber mit Mittlerer Reife sank von 39 auf 35,6 Prozent, derjenigen mit Hauptschulabschluss von 23,9 auf 20,3 Prozent. Unter den freiwillig Dienenden verfügten 83 Prozent der jungen Frauen und Männer über Abitur, Fachhochschulreife oder Mittlere Reife.

  • Bundeswehr bei Abiturienten immer beliebter : Von der Penne zum Panzer

Anfang des Jahres war bekannt geworden, dass die Bundeswehr noch nie so viele Minderjährige an der Waffe ausgebildet hat.

(may-)