Wie teuer wird die Bundestagswahl 2017? Deutlich mehr Kosten als 2013

92 Millionen Euro: Die Bundestagswahl wird so teuer wie nie

So teuer war die Durchführung einer Bundestagswahl noch nie: Das Bundesinnenministerium veranschlagt einem Medienbericht zufolge für den Urnengang die Rekordsumme von 92 Millionen Euro.

Die Kostenschätzung beruhe auf Erfahrungen von früheren Wahlen, sagte eine Ministeriumssprecherin der "Saarbrücker Zeitung". Dem Bericht zufolge waren für die Wahl 2013 rund 77 Millionen Euro ausgegeben worden.

Für den Anstieg der Kosten seien zum einen die höheren Portokosten für das Versenden von Wahlbenachrichtigungen und Briefwahlunterlagen verantwortlich. Zum anderen erhielten die Wahlhelfer höhere Zuwendungen. Die Bundestagswahl ist am 24. September.

(felt)