Bundestagswahl 2021 Ergebnisse Das sind die vorläufigen Ergebnisse im Wahlkreis Freising

Freising · In 299 Wahlkreisen haben die Deutschen über die Besetzung des neuen Bundestages abgestimmt. Doch wie haben die Menschen in Ihrem Wahlkreis entschieden? Wie hoch war die Wahlbeteiligung? Und welcher Direktkandidat wurde gewählt? Die Ergebnisse für den Wahlkreis Freising in der Übersicht.

Wer gewinnt das Direktmandat im Wahlkreis Freising?

  • Erich Irlstorfer (CSU)
  • Andreas Mehltretter (SPD)
  • Johannes Josef Huber (AfD)
  • Eva-Maria Schmidt (FDP)
  • Nicolas-Pano Graßy (Die Linke)
  • Leon Eckert (Grüne)

Die Erststimmen-Ergebnisse 2021 für den Wahlkreis Freising

  • CSU: 36,2 Prozent, 69.687 Stimmen Damit war das Erststimmen-Ergebnis der CSU im Wahlkreis gegenüber der Bundestagswahl 2017 um -6,8 schlechter als bei der Bundestagswahl 2017. Damals kam die Christlich-Soziale Union auf 43 Prozent aller gültigen Erststimmen.
  • SPD: 13,5 Prozent, 25.950 Stimmen - Damit ist das Erststimmen-Ergebnis der SPD im Wahlkreis gegenüber der Bundestagswahl 2017 exakt gleich ausgefallen.
  • AfD: 9,4 Prozent, 18.041 Stimmen - Damit ist das Erststimmen-Ergebnis der AfD im Wahlkreis gegenüber der Bundestagswahl 2017 um 3,1 schlechter als bei der Bundestagswahl 2017. Damals kam die " Alternative für Deutschland " auf zwölfeinhalb Prozent aller gültigen Erststimmen.
  • FDP: 7,6 Prozent, 14.688 Stimmen - Damit konnte die FDP ihr Erststimmen-Ergebnis im Wahlkreis gegenüber der Bundestagswahl 2017 um 0,4 Prozent steigern. Damals kamen die Freien Liberalen auf 7,2 Prozent aller gültigen Erststimmen.
  • Linke: 2 Prozent, 3.898 Stimmen - Damit ist das Erststimmen-Ergebnis der Linken im Wahlkreis gegenüber der Bundestagswahl 2017 um 3 Prozent schlechter als bei der Bundestagswahl 2017. Damals kamen die Linken auf fünf Prozent aller gültigen Erststimmen.
  • Grüne: 12,5 Prozent, 24.059 Stimmen - Damit konnten die Grünen ihr Erststimmen-Ergebnis im Wahlkreis gegenüber der Bundestagswahl 2017 um 3,1 Prozent steigern. Damals kamen die Grünen auf 9,4 Prozent aller gültigen Erststimmen.
  • Sonstige: 18,9 Prozent, 36.439 Stimmen - Damit konnten sonstige Parteien ihr Erststimmen-Ergebnis im Wahlkreis gegenüber der Bundestagswahl 2017 um neuneinhalb Prozent steigern. Damals kam sonstigen Parteien auf 9,4 Prozent aller gültigen Erststimmen.

Die Zweitstimmen-Ergebnisse 2021 für den Wahlkreis Freising

  • CSU: 32,6 Prozent, 62.927 Stimmen - Gegenüber der Bundestagswahl 2017 schnitt die CSU somit -7,1 Prozentpunkte schlechter ab, sie erhielt -10.723 Stimmen weniger als vor vier Jahren. Damals kam die Christlich-Soziale Union in Freising auf 39,7 Prozent der gültigen Zweitstimmen.
  • SPD: 15,1 Prozent, 23.029 Stimmen - Gegenüber der Bundestagswahl 2017 schnitt die SPD somit 2,7 Prozentpunkte besser ab, sie erhielt 6.055 Stimmen mehr als vor vier Jahren. Damals kamen die Sozialdemokraten in Freising auf 12,4 Prozent der gültigen Zweitstimmen.
  • AfD: 9,1 Prozent, 17.515 Stimmen - Gegenüber der Bundestagswahl 2017 schnitt die AfD somit 4,5 Prozentpunkte schlechter ab, die Partei erhielt -7663 Stimmen weniger als noch vor vier Jahren. Damals kam die " Alternative für Deutschland " in Freising auf 13,6 Prozent der gültigen Zweitstimmen.
  • FDP: 11,3 Prozent, 21.739 Stimmen - Gegenüber der Bundestagswahl 2017 schnitt die FDP somit 0,9 Prozentpunkte besser ab, sie erhielten 2.431 Stimmen mehr als noch vor vier Jahren. Damals kamen die Freien Liberalen in Freising auf 10,4 Prozent der gültigen Zweitstimmen.
  • Linke: 2,3 Prozent, 4.456 Stimmen - Im Vergleich zur Bundestagswahl 2017 verlor die Linke somit 2,8 Prozentpunkte und -5050 Stimmen. Damals erhielt die Partei im Wahlkreis Freising rund 5,1 Prozent der gültigen Zweitstimmen.
  • Grüne: 13,5 Prozent, 26.055 Stimmen - Gegenüber der Bundestagswahl 2017 schnitten die Grünen somit 3,8 Prozentpunkte besser ab, sie erhielten 8.019 Stimmen mehr als noch vor vier Jahren. Damals kamen die Grünen in Freising auf 9,7 Prozent der gültigen Zweitstimmen.
  • Sonstige: 16,2 Prozent, 31.341 Stimmen - Im Vergleich zur Bundestagswahl 2017 gewannen die sonstigen Parteien somit 7,1 Prozentpunkte und 14.416 Stimmen hinzu. Damals erhielten die Parteien im Wahlkreis Freising rund 9,1 Prozent der gültigen Zweitstimmen.

Das ist der Wahlkreis Freising

Weitere Informationen rund um die Bundestagswahl 2021

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort