1. Politik
  2. Deutschland
  3. Bundestagswahl

Erste Treffen nach der Bundestagswahl: Fraktionssitzungen: So wurde gelacht und getrauert

Erste Treffen nach der Bundestagswahl : Fraktionssitzungen: So wurde gelacht und getrauert

Noch ist das Wahlergebnis bei mancher Partei nicht verdaut, und noch ist nicht klar, welche Koalition künftig die Bundesrepublik regieren wird. Doch die Arbeit muss weitergehen. Und so kamen am Dienstag erstmals die neuen Fraktionen zusammen – mit alten und neuen Gesichtern.

Noch ist das Wahlergebnis bei mancher Partei nicht verdaut, und noch ist nicht klar, welche Koalition künftig die Bundesrepublik regieren wird. Doch die Arbeit muss weitergehen. Und so kamen am Dienstag erstmals die neuen Fraktionen zusammen — mit alten und neuen Gesichtern.

Der Dienstag war insbesondere bei den Grünen kein Tag wie jeder andere. Nicht nur, dass sich die neue Fraktion das erste Mal zu ihrer Sitzung traf, sondern es rollten auch jede Menge Köpfe. Claudia Roth will nicht mehr als Parteichefin antreten, Renate Künast und Jürgen Trittin ziehen sich von der Fraktionsspitze zurück.

Klar, dass das noch amtierende Spitzenpersonal auch im Mittelpunkt der ersten Fraktionssitzung saß und von den Vertretern der Presse nur so umringt wurde. In manchem Gesicht sah man ein Lächeln, aber im Grunde waren sich alle Anwesenden der Lage der Partei bewusst.

Eine ähnliche Stimmung, wenn auch nicht ganz so dramatisch, dürfte bei der ersten Fraktionssitzung der SPD geherrscht haben. Schließlich haben sie nicht nur ihr zweitschlechtestes Ergebnis bei einer Bundestagswahl abgeliefert, sondern müssen nun auch beraten, ob sie noch einmal das Wagnis einer Großen Koalition eingehen wollen.

Das Blitzlichtgewitter ging aber nicht nur auf die sogenannte SPD-Troika aus Steinmeier, Steinbrück und Gabriel nieder, sondern auch auf Karamba Diaby. Denn er zieht als erster Abgeordnetet mit afrikanischen Wurzeln in den Bundestag ein.

Wesentlich heiterer schien die Stimmung da schon bei der Fraktionssitzung der Linken zu sein, zumindest wenn man sich Gregor Gysi anschaute. Lachend und fröhlich plaudernd zeigte er sich — und genehmigte sich wie manch anderes Fraktionsmitglied ein Gläschen Sekt.

Auch die CSU-Landesgruppe traf sich am Dienstag zu ihrer ersten gemeinsamen Sitzung nach der Wahl. Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt kam im knallroten Kostüm, es wurde geherzt und gelacht, was das Zeug hielt — auch bei Parteichef Horst Seehofer Kein Wunder, gehört die CSU doch gemeinsam mit der Union zu den Wahlgewinnern. Klar, dass auch die CDU, der eigentliche Wahlsieger, am Dienstag zu ihrer ersten Fraktionssitzung zusammenkam.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Eindrücke von der ersten Fraktionssitzung der SPD

(das)