1. Politik
  2. Deutschland
  3. Bundestagswahl

CDU NRW ruft ab sofort Landtagswahlkampf aus

Am Abend der Bundestagswahl : CDU NRW ruft ab sofort Landtagswahlkampf aus

Die Auszählung der Stimmen bei der Bundestagswahl ist noch nicht abgeschlossen, da hat die nordrhein-westfälische CDU bereits den Wahlkampf für die Landtagswahl im Mai 2022.

Der nordrhein-westfälische Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) sieht in den Verlusten der CDU bei der Bundestagswahl einen Weckruf der Wähler auch für die Landtagswahl in NRW im Mai 2022. „Wir müssen jetzt intern besprechen, was wir daraus lernen, sagte Wüst am Sonntagabend in Düsseldorf. In 230 Tagen ist Landtagswahl.“ Die Menschen hätten die Erwartung, dass die CDU sich dafür aufstelle. „Heute beginnt die Vorbereitung für die Landtagswahl.“

Wüst gilt als aussichtsreicher Kandidat für die Nachfolge Laschets als Ministerpräsident. Da Laschet angekündigt hatte, unabhängig vom Bundestagswahlergebnis in Berlin zu bleiben, muss die CDU in NRW in wenigen Wochen einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin finden.

Die Frage, ob und wann er seinen Hut in den Ring werfen werde, ließ Wüst offen. Am Montag und Dienstag tagen der CDU-Landesvorstand und die CDU-Fraktion. „Da werden wir alles besprechen“, sagte Wüst. „Die Menschen haben schon die Erwartung, dass wir Klarheit schaffen in absehbarer Zeit.“ Erwartet werde auch, „dass wir uns klar aufstellen für die Landtagswahl in 230 Tagen“, so Wüst. „Ich setze jetzt hier keine Fristen.“

Unionskanzlerkandidat und Ministerpräsident Armin Laschet habe in Berlin „einen klaren Führungsanspruch formuliert“, sagte auch Landesgeneralsekretär Josef Hovenjürgen am Sonntag in Düsseldorf. „Wir unterstützen ihn dabei.“ Jetzt sei es aber wichtig, nach vorn zu schauen. „Wir haben noch 230 Tage bis zur Landtagswahl“, sagte Hovenjürgen. Der Wahlkampf beginne jetzt. Die CDU werde für die Fortführung der CDU/FDP-Koalition in NRW bei der Wahl im Mai 2022 kämpfen.

Da Laschet angekündigt hatte, unabhängig vom Bundestagswahlergebnis in Berlin zu bleiben, muss die CDU eine Übergangsnachfolge finden. Am Montag kommt der Landesvorstand der CDU in Düsseldorf zusammen. Hovenjürgen sagte auf Anfrage, dass Laschet dabei sein und die Sitzung als Landesparteichef auch leiten werde. Bei der Sitzung würden die Schritte bis zum Landesparteitag am 23. Oktober vorbereitet, so Hovenjürgen. Dort würden dann „entsprechende Entscheidungen“ fallen. Hovenjürgen bat die Partei um Konsens und darum, die Personalentscheidungen gemeinsam zu tragen.

  • Bis 16 Uhr am Sonntagnachmittag ist
    Bundestagswahl 2021 : In NRW zeichnet sich ähnlich hohe Wahlbeteiligung wie 2017 ab
  • Bundestagswahl 2021 Ergebnisse : CDU holt 27,4 Prozent im Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Mülheim wissen müssen

Der Landesparteitag wählt eine Nachfolge für Parteichef Laschet und wird voraussichtlich auch die Spitzenkandidatur für die Wahl regeln. In der NRW-CDU gibt es viele maßgebliche Stimmen, die den Parteivorsitz und die Spitzenkandidatur in eine Hand legen wollen.

(bora/dpa)