1. Politik
  2. Deutschland
  3. Bundestagswahl

Bundestagswahl: Grüne legen in Gunst der Wähler weiter zu - Union verliert an Zustimmung

Neue Umfragen nach Kandidatenkür : Grüne legen in Gunst der Wähler weiter zu - Union verliert an Zustimmung

Nach der Kür der Kanzlerkandidaten bei Union und Grünen legen die Grünen laut Umfragen in der Wählergunst zu, während CDU und CSU an Zustimmung verlieren.

In einer am Mittwoch von der „Bild“-Zeitung veröffentlichten Insa-Umfrage verbesserten sich die Grünen um einen Prozentpunkt auf 22 Prozent. Die CDU/CSU verlor dagegen im Vergleich zum Montag einen Punkt und lag bei 27 Prozent.

Die SPD kam auf 16 Prozent, die AfD auf zwölf Prozent, die FDP auf elf und die Linke auf sieben Prozent. Für die Umfrage befragte das Meinungsforschungsinstitut Insa am Dienstag 1000 Menschen. Die Fehlertoleranz liegt demnach bei 3,1 Prozentpunkten.

Im Forsa-Trendbarometer der Fernsehsender RTL und ntv lagen die Grünen sogar vor der Union: In der Befragung stürzte die Union um sieben Prozentpunkte auf 21 Prozent ab. Die Grünen legten dagegen um fünf Punkte auf 28 Prozent zu. Die SPD verlor zwei Punkte und kam auf 13 Prozent.

Die FDP lag bei zwölf Prozent, die AfD bei elf Prozent und die Linke bei sieben Prozent. Das Meinungsforschungsinstitut Forsa befragte vom 13. bis 20. April 3505 Menschen, davon 1502 erst am Dienstag. Die Fehlertoleranz wurde mit 2,5 Prozentpunkten angegeben.

Die Grünen-Spitze hatte am Montag mitgeteilt, mit Parteichefin Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin anzutreten. Seit Dienstag ist klar, dass die Union mit CDU-Chef Armin Laschet ins Rennen geht.

(mja/AFP)