1. Politik
  2. Deutschland
  3. Bundestagswahl

Bundestagswahl 2021 Potsdam: Ergebnisse, Kandidaten, Parteien, Wahllokale, Briefwahl - Wer hat gewonnen?

Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Potsdam wissen müssen

Am 26. September 2021 findet die Bundestagswahl statt. In Potsdam kommt es zu einem Promi-Wahlkampf. Das müssen Sie zu Ihrem Wahlkreis und den Kandidaten wissen.

Zu welchem Wahlkreis gehört Potsdam?

Die kreisfreie Stadt Potsdam gehört zum Wahlkreis 61: Potsdam – Potsdam-Mittelmark II – Teltow-Fläming II. Ebenfalls zu diesem Wahlkreis gehören vom Landkreis Potsdam-Mittelmark die amtsfreien Gemeinden Kleinmachnow, Michendorf, Nuthetal, Schwielowsee, Stahnsdorf, Teltow und vom Landkreis Teltow-Fläming die amtsfreie Gemeinde Ludwigsfelde.

Wann öffnen die Wahllokale in Potsdam?

Die Wahllokale sind am Sonntag, 26. September 2021, von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Wie findet man das richtige Wahllokal in Potsdam?

Wahlberechtigte erhalten eine Wahlbenachrichtigung für die Bundestagswahl. Auf dieser Wahlbenachrichtigung steht unter anderem das Wahllokal mit der genauen Anschrift, in dem die Wahlberechtigten am Wahlsonntag die Stimme abgeben können.

Wie und wo kann man Briefwahl in Potsdam beantragen?

Die Wahlbenachrichtigungen werden nach Erstellung des Wählerverzeichnisses – etwa einen Monat vor dem Wahltermin – versandt. Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung finden Sie einen Antragsvordruck. Die Antragstellung ist nach Erstellung des Wählerverzeichnisses auch online sowie vor Ort möglich. 

Was passiert, wenn man seine Wahlbenachrichtigung verloren hat?

Wer eine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, ist bereits in das Wählerverzeichnis eingetragen worden. Verliert man diese Wahlbenachrichtigung, kann man trotzdem wählen gehen, und zwar, indem man sich im Wahlraum mit dem Personalausweis oder Reisepass ausweist. Wer jedoch keine Wahlbenachrichtigung bekommen hat, steht möglicherweise nicht im Wählerverzeichnis und sollte sich an das Wahlamt der Heimatstadt wenden.

Wer sind die Kandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien, die man in Potsdam über die Erststimme wählen kann?

Im Wahlkreis 61 treten gleich zwei Direktkandidaten an, die sich zugleich um die Kanzlerschaft bewerben: Kostenpflichtiger Inhalt Olaf Scholz (SPD) und Kostenpflichtiger Inhalt Annalena Baerbock (Grüne).

Die CDU hat erneut Dr. Saskia Ludwig nominiert, die seit Ende 2019 im Bundestag sitzt. Sie ist eine der Initiatoren bei der Gründung der WerteUnion Brandenburg.

Auch für die Linke und die FDP ziehen bekannte Gesichter ins Rennen: Norbert Müller (Linke) und Linda Teuteberg (FDP). Beide zogen 2017 über die jeweiligen Landeslisten in den Bundestag ein.

  • Fotos : Die Kanzlerkandidaten bei der Bundestagswahl 2021
  • Infos im Überblick : So funktioniert die Bundestagswahl 2021
  • Newsblog zur Regierungsbildung : Ampel will Koalitionsvertrag bis Ende November vorlegen

Die AfD hat Tim Krause als Direktkandidaten gewählt. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Bundestagsabgeordneten René Springer und Drehbuchautor.

Welche Parteien kann man über die Zweitstimme wählen?

Die Parteien CDU, AfD, Ein paar der Kleinstparteien stellen wir Ihnen hier vor.

Wie hoch war die Wahlbeteiligung bei der letzten Bundestagswahl in Potsdam?

Die Wahlbeteiligung lag im Jahr 2017 bei 79,1 Prozent und war somit um 4,7 Prozent höher als bei der Wahl 2013.

Wie haben die Abgeordneten aus Potsdam 2017 abgeschnitten?

Bei der Bundestagswahl 2017 zog Dr. Manja Schüle von der SPD mit 26,1 Prozent der Stimmen in den Bundestag ein. Dr. Saskia Ludwig von der CDU bekam 24,9 Prozent der Erststimmen, sie wurde jedoch im Dezember 2019 Mitglied des Bundestages, nachdem Schüle in die Landesregierung wechselte.

Die jetzige Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (Grüne) zog erneut über die Landesliste ihrer Partei ein. Auch Norbert Müller zog über die Landesliste der Linken in den Bundestag ein, ebenso wie Linda Teuteberg bei der FDP und René Springer von der AfD.

Wie haben die Parteien in Potsdam 2017 abgeschnitten?

Bei den Zweitstimmen in Potsdam lag die CDU mit 24,8 Prozent knapp vor der SPD mit 18,5 Prozent. Die Linke kam auf 18,1 Prozent, die AfD bekam 13,5 Prozent der Zweitstimmen. Die Grünen erreichten 9,8 Prozent, die FDP 9,2 Prozent.

Am Abend des 26. September 2021 finden Sie hier die Ergebnisse der Wahl.

(lha)