1. Politik
  2. Deutschland
  3. Bundestagswahl

Bundestagswahl 2021 Paderborn: Ergebnisse, Wahllokale, Kandidaten, Parteien - Wer hat gewonnen?

Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 im Kreis Paderborn wissen müssen

Am 26. September wird der neue Deutsche Bundestag gewählt. Wer tritt im Kreis Paderborn an? Wie schnitten die Parteien vor vier Jahren ab? Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um die Wahl.

Zu welchem Wahlkreis gehört der Kreis Paderborn?

Der Bundestagswahlkreis 137 umfasst den Kreis Paderborn. Der Kreis umfasst die Städte Bad Lippspringe, Bad Wünnenberg, Büren, Delbrück, Lichtenau, Einen Überblick über die Wahlkreise in Nordrhein-Westfalen finden Sie hier.

Wann öffnen die Wahllokale im Kreis Paderborn?

Die Wahllokale sind am Sonntag, 26. September 2021, von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Wie findet man das richtige Wahllokal im Kreis Paderborn?

Die Adresse des Wahlraums befindet sich auf der Wahlbenachrichtigung. Vor dem Wahltag kann man die richtige Adresse beim Wahlamt der eigenen Stadt- oder Gemeindeverwaltung erfragen.

Was passiert, wenn man seine Wahlbenachrichtigung verloren hat?

Wer eine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, ist bereits in das Wählerverzeichnis eingetragen worden. Wenn ein Wahlberechtigter diese Benachrichtigung verliert, kann er trotzdem wählen gehen. Denn es reicht aus, sich im Wahlraum mit dem Personalausweis oder Reisepass auszuweisen. Wer jedoch keine Wahlbenachrichtigung bekommen hat, steht möglicherweise nicht im Wählerverzeichnis und sollte sich an das Wahlamt der Heimatstadt wenden.

Wie und wo kann man im Kreis Paderborn Briefwahl beantragen?

Die Wahlbenachrichtigungen werden etwa sechs bis acht Wochen vor dem Wahltermin versandt. Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung finden Sie einen Antragsvordruck. Sollten Sie nicht warten können, können Sie auch vorher einen formlosen Antrag auf Ausstellung der Briefwahlunterlagen unter Angabe des Geburtsdatums und der Meldeadresse stellen. Der Antrag wird an das Wahlamt der Heimatstadt oder -gemeinde gestellt.

Wer sind die Kandidaten, die man im Kreis Paderborn über die Erststimme wählen kann?

Für die CDU tritt erneut Carsten Linnemann an. Er vertritt seinen Wahlkreis seit 2009 im Deutschen Bundestag. Linnemann ist seit 2018 stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für den Bereich Wirtschaft, Mittelstand und Tourismus. Seit 2013 ist er Bundesvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU.

Die SPD schickt wieder Burkhard Blienert ins Rennen um das Direktmandat.

Einstimmig wurde Jörg Schlüter aus Hövelhof zum Kandidaten von Bündnis 90/ Die Grünen gewählt. „Ich möchte daran mitwirken, dass wir die Pariser Klimaziele erreichen, je früher desto besser“, sagte er.

  • Fotos : Die Kanzlerkandidaten bei der Bundestagswahl 2021
  • Infos im Überblick : So funktioniert die Bundestagswahl 2021
  • Eine Sitzung des Deutschen Bundestags findet
    Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Hamm wissen müssen

Die Delbrücker FDP-Fraktionsvorsitzende Roze Oezmen bewirbt sich im Bundestagswahlkampf um ein Direktmandat im Kreis Paderborn. Die 49-Jährige arbeitet als Finanzcontrollerin.

Martina Schu ist die Direktkandidatin im Kreis Paderborn für Die Linke. Die 56-Jährige ist aktive Gewerkschafterin.

Für die AfD geht Günter Koch, stellvertretender Sprecher des Kreisverbandes Paderborn und Sprecher des Stadtverbandes Salzkotten, als Direktkandidat ins Rennen.

Günter Arlt ist der Kandidat der Freien Wähler.

Direktkandidatin von Die Basis ist Anna Löper.

Die Partei hat Rosanna Martens gewählt.

Parteien im Vergleich: Hier gibt es den Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2021.

Welche Parteien kann man über die Zweitstimme wählen?

Die Ein paar der Kleinstparteien stellen wir Ihnen hier vor.

Wie hoch war die Wahlbeteiligung bei der letzten Bundestagswahl im Kreis Paderborn?

Bei der vergangenen Bundestagswahl im Jahr 2017 lag die Wahlbeteiligung im Kreis Paderborn bei 75,01 Prozent.

Wie haben die Abgeordneten aus dem Kreis Paderborn im Jahr 2017 abgeschnitten?

Der CDU-Politiker Carsten Linnemann gewann das Direktmandat im Kreis Warendorf mit deutlichem Vorsprung. Er holte 53,38 Prozent der Erststimmen. Auf dem zweiten Platz landete Burkhard Blienert (SPD) mit 19,70 Prozent. Die AfD bekam 9,04 Prozent der Erststimmen.

Wie haben die Parteien im Kreis Paderborn im Jahr 2017 abgeschnitten?

Die CDU bekam 40,76 Prozent der Zweitstimmen, die SPD 18,72 Prozent, die FDP 13,38 Prozent, die AfD 9,91 Prozent, die Grünen 7,41 Prozent, Die Linke 6,71 Prozent und Sonstige 3,12 Prozent.

Am Abend des 26. September 2021 finden Sie hier die Ergebnisse der Wahl.

(mba)