1. Politik
  2. Deutschland
  3. Bundestagswahl

Bundestagswahl 2021 Kreis Gütersloh: Kandidaten, Parteien, Wahllokale & Briefwahl

Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 im Kreis Gütersloh wissen müssen

Am 26. September 2021 wird der neue Bundestag gewählt. Wer tritt im Kreis Gütersloh an? Wie schnitten die Parteien vor vier Jahren ab? Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um die Wahl.

Zu welchem Wahlkreis gehört der Kreis Güterloh?

Ein Großteil des Kreises Gütersloh gehört zum Wahlkreis 131 Gütersloh I. Dazu zählen Borgholzhausen, Gütersloh, Halle (Westfalen), Harsewinkel, Herzebrock-Clarholz, Langenberg, Rheda-Wiedenbrück, Rietberg, Steinhagen, Verl und Versmold. Die Gemeinde Werther (Westfalen) zählt zum Wahlkreis 132 Bielefeld – Gütersloh II. Schloß Holte-Stukenbrock wiederum ist Teil von Wahlkreis 136 Höxter – Gütersloh III – Lippe II. Einen Überblick über die Wahlkreise in Nordrhein-Westfalen finden Sie hier.

Wann öffnen die Wahllokale im Kreis Gütersloh?

Die Wahllokale sind am Sonntag, 26. September 2021, von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Alle Wahlberechtigten können in diesem Zeitraum wählen gehen, sofern sie im Vorfeld nicht bereits an der Briefwahl teilgenommen haben.

Wie findet man das richtige Wahllokal im Kreis Gütersloh?

Die Adresse des Wahlraums finden Wähler auf der Wahlbenachrichtigung, die der Kreis Gütersloh per Post verschickt.

Was passiert, wenn man seine Wahlbenachrichtigung verloren hat?

Wer eine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, ist bereits in das Wählerverzeichnis eingetragen worden. Wenn ein Wahlberechtigter diese Benachrichtigung verliert, kann er trotzdem wählen gehen. Denn es reicht aus, sich im Wahlraum mit dem Personalausweis oder Reisepass auszuweisen. Wer jedoch keine Wahlbenachrichtigung bekommen hat, steht möglicherweise nicht im Wählerverzeichnis und sollte sich an das Wahlamt der Heimatstadt wenden.

Wie und wo kann man im Kreis Gütersloh Briefwahl beantragen?

Die Wahlbenachrichtigungen werden nach Erstellung des Wählerverzeichnisses – etwa einen Monat vor dem Wahltermin – versandt. Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung finden Sie einen Antragsvordruck.

Wer sind die Abgeordneten aus dem Kreis Gütersloh, die man über die Erststimme wählen kann?

Für die CDU tritt im Wahlkreis Gütersloh I erneut Ralph Brinkhaus an. Der 53-Jährige sitzt seit 2009 im Bundestag, seit 2018 ist er Vorsitzender der Unions-Fraktion. Davor war der Steuerberater viele Jahre als stellvertretender Fraktionsvorsitzender für den Bereich Haushalt, Finanzen und Kommunalpolitik zuständig.

Direktkandidatin bei den Sozialdemokraten ist Elvan Korkmaz-Emre. Seit 2017 ist sie Mitglied im Deutschen Bundestag. Dort sitzt sie unter anderem in den Ausschüssen „Verkehr und digitale Infrastruktur“ sowie „Digitale Agenda“.

Die Grünen schicken Sebastian Stölting ins Rennen.

Die FDP hat Patrick Büker nominiert.

Für die Linken tritt Camila Cirlini an.

  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Hamm wissen müssen
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 im Kreis Unna wissen müssen
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 im Kreis Düren wissen müssen

AfD-Direktkandidat ist Axel Nußbaum.

Welche Parteien kann man über die Zweitstimme wählen?

Die Parteien CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, FDP, AfD, Piraten, NPD, Die Partei, Freie Wähler, Volksabstimmung, ÖDP, MLPD, SGP, AD-Demokraten, BGE, DiB, DKP, DM, Die Humanisten, Gesundheitsforschung, Tierschutzpartei, V-Partei, BüSo, Die Rechte, PDV standen bei der Bundestagswahl 2017 zur Wahl. Eine aktuelle Liste gibt es noch nicht.

Wie hoch war die Wahlbeteiligung bei der letzten Bundestagswahl im Kreis Gütersloh?

75,4 Prozent der Stimmberechtigten gaben bei der Wahl 2017 im Wahlkreis Gütersloh I ihre Stimme ab. Damit nahm die Wahlbeteiligung gegenüber 2013 um 3,1 Prozent zu. Insgesamt waren 234.272 Personen wahlberechtigt.

Wie haben die Abgeordneten aus dem Kreis Gütersloh im Jahr 2017 abgeschnitten?

Den Wahlkreis Gütersloh I hat bei der letzten Bundestagswahl Ralph Brinkhaus von der CDU deutlich gewonnen. Er bekam 46,6 Prozent der Erststimmen und lag damit vor Elvan Korkmaz von der SPD (28,0 Prozent).

Wie haben die Parteien im Kreis Gütersloh im Jahr 2017 abgeschnitten?

Auch bei den Zweitstimmen lagen die Christdemokraten 2017 im Wahlkreis Gütersloh I vorn. Sie kamen auf 38,4 Prozent der Stimmen. Auf Platz zwei kam die SPD mit 22,9 Prozent, gefolgt mit einigem Abstand von der FDP mit 13,1 Prozent. Die AfD erhielt 8,6 Prozent der Stimmen, die Grünen 7,9 und die Linke 6,1 Prozent.

Hier geht es zur Infostrecke: Das sind die Wahlkreise in NRW zur Bundestagswahl 2021

(c-st)