1. Politik
  2. Deutschland
  3. Bundestagswahl

Bundestagswahl 2021 in NRW: Diese Kölner ziehen über die Landesliste in den Bundestag ein

Bundestagswahl 2021 in NRW : Diese Kölner ziehen über die Landesliste in den Bundestag ein

Bei der Bundestagswahl haben es sechs Politikerinnen und Politiker aus Köln über die Landeslisten ihrer Parteien in den Bundestag geschafft.

Für die CDU zieht Serap Güler aus Köln in den Bundestag ein. Zwar hatte sie nur 20,4 Prozent der Erststimmen geholt und damit gegen den SPD-Politiker Karl Lauterbach verloren. Er kam auf 45,6 Prozent und errang damit das Direktmandat für den Wahlkreis 101 Leverkusen - Köln IV. Doch die CDU-Kandidatin, die auf Platz acht der Landesliste der NRW-CDU gewählt worden war, hat es nach Angaben des NRW-Landeswahlleiters von Montag dennoch in den Bundestag geschafft.

Reinhard Houben zieht für die FDP erneut in den Bundestag ein – und bleibt damit der einzige Kölner Bundestagsabgeordnete der Freien Demokraten. Der 61-jährige Unternehmer zog 2017 zum ersten Mal in den Bundestag ein und war seitdem der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion.

Für die AfD ziehen zwei Kandidaten über die Landesliste in den Bundestag ein: Fabian Jacobi und Jochen Haug. Der Rechtsanwalt Jacobi war auf dem dritten Platz der Landesliste und ist bereits seit 2017 im Bundestag. Der Jurist Haug, der auf Platz elf der Landesliste stand, ist ebenfalls bereits seit 2017 im Bundestag und gehört seit Dezember 2019 zum AfD-Bundesvorstand.

Katharina Dröge zieht für die Grünen über die Landesliste in den Bundestag. Fast hätte sie das Direktmandat gewonnen – sie lag nur rund zwei Prozentpunkte hinter dem SPD-Politiker Rolf Mützenich. Die Volkswirtin ist seit 2013 Abgeordnete im Bundestag.

Für die Linke schafft es Matthias Walter Birkwald über die Landesliste in den Bundestag. Der gebürtige Münsteraner ist seit 2009 Mitglied des Bundestags.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Diese Kölner ziehen über die Landesliste in den Bundestag

(bora)