Umfrage zur Bundestagswahl Egal, wer gewinnt – das Ergebnis steht fest

Meinung | Düsseldorf · Die Union führt in den Umfragen, aber ihr Kanzlerkandidat Armin Laschet kommt auf desaströse Zustimmungswerte. Ein Aufbruch ist nach 16 Jahren Angela Merkel nicht in Sicht. Was das für das neue Jahrzehnt bedeutet.

 Die Abgeordneten im Plenum des Deutschen Bundestags (Archiv).

Die Abgeordneten im Plenum des Deutschen Bundestags (Archiv).

Foto: dpa/Michael Kappeler

Acht Wochen sind es noch. Doch der Befund steht eigentlich schon fest: Die politische Zäsur nach 16 Jahren Angela Merkel fällt flach aus. Die Union führt in den Umfragen, aber ihr Kandidat kommt auf desaströse Zustimmungswerte. Die Grünen wollten den Neuanfang verkörpern, aber für die einen tun sie es zu wenig, und den anderen machen sie Angst. Die SPD schleppt sich durch. Die FDP steht daneben. Wie sich die Machtarithmetik am Wahlabend darstellt und welche Koalition sich dann zusammenrauft, ändert wenig: Deutschland erlebt eine Phase der Verunsicherung.