1. Politik
  2. Deutschland
  3. Bundestagswahl

Bundestagswahl 2021 Dortmund: Ergebnisse der Parteien und Kandidaten - Wer hat in Dortmund gewonnen?

Bundestagswahl 2021 : Ergebnis der Wahl in Dortmund – Wer bekommt das Direktmandat?

In Dortmund können die Wahlberechtigten am 26. September 2021 mit ihren Erst- und Zweitstimmen über die Zusammensetzung des Bundestags entscheiden. Hier finden Sie am Wahlabend das Ergebnis.

Den Bundestag wählen etwa 60 Millionen wahlberechtigte Bürger alle vier Jahre. Der Bundestag ist das einzige Organ, dessen Vertreter direkt vom Volk gewählt werden. Bei der Bundestagswahl hat jeder Wahlberechtigte zwei Stimmen: Die Erststimme, mit der der Wähler unmittelbar bestimmen kann, welcher Direktkandidat seines Wahlkreises ihn im Bundestag vertreten soll, und die Zweitstimme, mit der über das Mehrheitsverhältnis der Parteien im Bundestag entschieden wird.

Die Stadt Dortmund ist in zwei Wahlkreise aufgeteilt: Zu Dortmund I (Wahlkreis 142) gehören die Stadtbezirke Innenstadt-West und Innenstadt-Ost sowie die Stadtbezirke Hombruch, Huckarde, Lütgendortmund und Mengede. Bei den Erststimmen hat Jens Peick (SPD) gewonnen, bei den Zweitstimmen lag die SPD vorn. 

Zum Wahlkreis 143 – Dortmund II gehören die Stadtteile Innenstadt-Nord und die Stadtbezirke Aplerbeck, Brackel, Eving, Hörde und Scharnhorst. Bei den Erststimmen hat Sabine Poschmann (SPD) gewonnen, bei den Zweitstimmen lag die SPD vorn. Alle Ergebnisse aus Dortmund finden Sie hier.

Dort treten folgende Direktkandidaten an, die mit der Erststimme gewählt werden können:

  • CDU: Klaus Wegener (Wahlkreis Dortmund I) und Michael Depenbrock (Dortmund II)
  • SPD: Jens Peick (Wahlkreis Dortmund I) und Sabine Poschmann (Dortmund II)
  • Grüne: Markus Kurth (Wahlkreis Dortmund I) und Anke Weber (Dortmund II)
  • Linke: Ann-Christin Huber (Wahlkreis Dortmund I) und Sonja Lemke (Dortmund II)
  • FDP: Roman Senga (Wahlkreis Dortmund I) und Frieder Löhrer (Dortmund II)
  • AfD: Heiner Garbe (Wahlkreis Dortmund I) und Matthias Helferich (Dortmund II)
  • Die Partei: Marco Bülow (Dortmund I) und Sandra Goerdt (Dortmund II)
  • Freie Wähler: Mario Krause (Dortmund I) und Iris Häger (Dortmund II)
  • MLPD: Sarah Rißmann (Dortmund I) und Klara Kossack (Dortmund II)
  • Tierschutzpartei: Michael Badura (Dortmund I) und Stephanie Linde (Dortmund II)
  • Volt: Daniel Staiger (Dortmund I) und Nancy Meyer (Dortmund II)
  • DKP: Hanfried Brenner (Wahlkreis I) und Nils Märtin (Dortmund II)
  • Die Basis: Achim Lohse (Dortmund I)
  • Einzelbewerber: Paul Hofmann (Dortmund I) und Noah Trojanowski (Dortmund I)
  • Infos im Überblick : So funktioniert die Bundestagswahl 2021
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Dortmund wissen müssen
  • Bundestagswahl 2021 : Ergebnis der Wahl im Hochsauerlandkreis – Wer bekommt das Direktmandat?

Weitere Informationen über die Bundestagswahl in Dortmund finden Sie hier.

Bei der letzten Bundestagswahl 2017 gewann der SPD-Politiker Marco Bülow den Wahlkreis Dortmund I. Er verließ die Partei jedoch im November 2018 und ist seitdem fraktionsloser Abgeordneter. Sabine Poschmann (SPD) holte im Wahlkreis Dortmund II das Direktmandat. Bei den Zweitstimmen lag die SPD in beiden Wahlkreisen vorne: Die Partei bekam 30 Prozent im Wahlkreis Dortmund I und 32,7 Prozent im Wahlkreis Dortmund II.

Wenn die Wahllokale schließen, beginnen die ehrenamtlichen Wahlhelfer mit der Auszählung der Stimmen für jeden Wahlkreis. Der Kandidat, der die meisten Stimmen erhält, erhält ein Direktmandat und zieht in den Bundestag ein. Die restlichen Sitze einer Partei werden nach dem Zweitstimmenergebnis durch die Landesliste aufgefüllt. Im Bundestag sind Parteien vertreten, die mehr als fünf Prozent der Zweitstimmen bekommen haben oder in drei Wahlkreisen ein Direktmandat bekommen haben.

 Am Abend des 26. September 2021 finden Sie hier die Ergebnisse der Wahl.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das sind die Dortmunder Direktkandidaten

(mba)