1. Politik
  2. Deutschland
  3. Bundestagswahl

Bundestagswahl 2021 Bottrop: Wahlergebnis, Kandidaten, Parteien, Wahllokale

Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Bottrop wissen müssen

Am 26. September 2021 findet die Bundestagswahl statt. Im Wahlkreis Bottrop - Recklinghausen III haben die Parteien ihre Direktkandidaten aufgestellt. Das müssen Sie zu Ihrem Wahlkreis und den Kandidaten wissen.

Zu welchem Wahlkreis gehört Bottrop?

Bottrop gehört zu dem Wahlkreis 125 Bottrop - Recklinghausen III. Vom Kreis Recklinghausen gehören außerdem die Gemeinden Dorsten und Gladbeck zu diesem Wahlkreis.

Einen Überblick über die Wahlkreise in Nordrhein-Westfalen finden Sie hier.

Wann öffnen die Wahllokale?

Die Wahllokale sind am 26. September 2021 von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Wie finde ich das richtige Wahllokal in Bottrop?

Wahlberechtigte erhalten eine Wahlbenachrichtigung für die Bundestagswahl. Auf dieser Wahlbenachrichtigung steht unter anderem das Wahllokal mit der genauen Anschrift, in dem die Wahlberechtigten am Wahlsonntag die Stimme abgeben können.

Was passiert, wenn man seine Wahlbenachrichtigung verloren hat?

Wer eine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, ist bereits in das Wählerverzeichnis eingetragen worden. Verliert man diese Wahlbenachrichtigung, kann man trotzdem wählen gehen, und zwar, indem man sich im Wahlraum mit dem Personalausweis oder Reisepass ausweist. Wer jedoch keine Wahlbenachrichtigung bekommen hat, steht möglicherweise nicht im Wählerverzeichnis und sollte sich an das Wahlamt der Heimatstadt wenden.

Parteien im Vergleich: Hier finden Sie den Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2021.

Wie und wo kann man Briefwahl beantragen?

Die Wahlbenachrichtigungen werden nach Erstellung des Wählerverzeichnisses – etwa einen Monat vor dem Wahltermin – versendet. Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung finden Sie einen Antragsvordruck. Die Antragstellung ist nach Erstellung des Wählerverzeichnisses auch online möglich.

Wer sind die Kandidaten, die man in Bottrop über die Erststimme wählen kann?

Für die CDU wird erneut Sven Volmering antreten. Der 45-jährige Vater und Lehrer war für die CDU bereits bis 2017 Abgeordneter im Bundestag.

Auch die SPD schickt einen bekannten Kandidaten ins Rennen: Michael Gerdes, der bei der Wahl 2017 das Direktmandat gewonnen hatte. Er ist seit 1976 Mitglied der SPD und arbeitete zuvor als Elektrohauer. Gerdes ist Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales.

Bei den Grünen ist die Dorstener Ortsverbandssprecherin Kim Wiesweg als Direktkandidatin nominiert worden. In ihrer Vorstellungsrede betonte die 24-jährige Sozialarbeiterin als Vertreterin für alle drei Städte - Bottrop, Gladbeck und Dorsten - anzutreten. Sie setzt einen besonderen Fokus auf Sozial- und Frauenpolitik.

  • Fotos : Die Kanzlerkandidaten bei der Bundestagswahl 2021
  • Infos im Überblick : So funktioniert die Bundestagswahl 2021
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Kaiserslautern wissen müssen

Lisa Ellermann geht als Kandidatin der Linken ins Rennen. Die 19-Jährige aus Dorsten unterstrich in ihrer Bewerbungsrede, dass sie sich besonders für bessere Bildungspolitik und soziale Gerechtigkeit einsetzen wolle. „Wir brauchen sanierte, digitalisierte Schulgebäude und freien Zugriff auf alle Schulmaterialien. Mein Ziel ist ein individualisiertes Schulsystem: angepasst an die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler“, sagte sie.

Die FDP hat Sebastian Steinzen als Direktkandidaten aufgestellt. Der 44-jährige Studienrat möchte eine starke FDP im Parlament sehen, eine Regierungsbildung ohne die Liberalen solle nicht möglich sein. Er ist gegen eine Steuererhöhung. „Es kann nicht sein, dass die Bürgerinnen und Bürger immer weiter belastet werden“, betonte er.

 Detlef Bauer wird für die AfD als Direktkandidat ins Rennen geschickt. Der 61-Jährige ist AfD-Fraktionsvorsitzender in der Bottroper Bezirksvertretung Süd. Er setzt seinen Schwerpunkt auf den „Kampf gegen die Altersarmut“.

Klausjochen Berger ist Direktkandidat der Liberal-Konservativen Reformer.

Für die MLPD kandidiert Bärbel Kersken.

Ingo Lilienthal tritt für Die Partei an.

Die Basis hat Norbert Manniegel aufgestellt.

Jörg Wingold wirbt für die DKP um Erststimmen.

Welche Parteien kann man über die Zweitstimme wählen?

Die Ein paar der Kleinstparteien stellen wir Ihnen hier vor.

Wie hoch war die Wahlbeteiligung bei der letzten Bundestagswahl in Bottrop?

Die Wahlbeteiligung im Wahlkreis Bottrop - Recklinghausen III lag bei der Bundestagswahl 2017 bei 74,9 Prozent und war damit um drei Prozent höher als 2013.

Wie haben die Abgeordneten aus Bottrop 2017 abgeschnitten?

SPD-Politiker Michael Gerdes bekam die meisten Erststimmen mit 36,8 Prozent, er zog somit in den Bundestag ein. Sven Volmering, der Kandidat der CDU, unterlag mit 33,6 Prozent.

Die haben die Parteien in Bottrop 2017 abgeschnitten?

Bei der Bundestagswahl 2017 bekam die SPD 31,2 Prozent der Zweitstimmen, die CDU erlangte 29,9 Prozent. Die FDP erhielt 10,5 Prozent, die AfD 12,4 Prozent. Die Linke erreichte 6,8 Prozent, die Grünen bekamen 4,8 Prozent der Zweitstimmen.

Am Abend des 26. September 2021 finden Sie hier die Ergebnisse der Wahl.

(lha)