Bundestagswahl 2017: Wütende Proteste gegen AfD-Wahlparty in Berlin

Bundestagswahl 2017 : Wütende Proteste gegen AfD-Wahlparty in Berlin

Bundestagswahl 2017: Heftige Proteste gegen Wahlerfolg der AfD

Mehrere Hundert Demonstranten haben sich am Sonntagabend vor einem Hochhaus am Berliner Alexanderplatz versammelt. In dem Gebäude feiert die AfD ihren Wahlerfolg.

Einige hundert Demonstranten protestieren am Sonntagabend am Berliner Alexanderplatz gegen die AfD. Die Partei feiert am Wahlabend im Club "Traffic" ihren Einzug in den Bundestag. Nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa rufen die Demonstranten Parolen wie "Haut ab, haut ab" und "AfD Rassistenpack" und machen Krach mit Instrumenten. Auch Vertreter linksradikaler Gruppen seien vor Ort.

Die Polizei habe den Zugang zu dem Hochhaus mit Sperrgittern abgeriegelt, berichtet der "Tagesspiegel". Auf der anderen Seite stehen die AfD-Politiker und -Anhänger. Auf Bildern ist zu sehen, wie Partygäste vom Balkon aus die Demonstranten fotografieren und filmen.

Wie die Zeitung berichtet, gibt es Schrei-Duelle zwischen Demonstranten und AfD-Anhängern. "Ihr habt die Wahl verloren", rufen die Parteianhänger vom Balkon des Clubs. Die Protestler schreien zurück: "Ihr habt den Krieg verloren" und "Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda".

Nach den ersten Hochrechnungen wird die AfD drittstärkste Kraft im Bundestag — erstmals seit mehr als 50 Jahren sitzt damit wieder eine Rechtsaußenpartei im Parlament.

Mit Material von dpa.

(veke)
Mehr von RP ONLINE