Bundestagswahl 2017: Politiker bemalen ihr Wahlplakat - mit Niema Movassat

Politiker bemalen ihr Wahlplakat : Glitzer für Spiderman Niema Movassat

Niema Movassat (Linke) verschönert sein Wahlplakat

Immer wieder beschweren sich Politiker darüber, dass Vandalen ihre Wahlplakate beschmieren. Bei uns dürfen die Kandidaten selbst zu Stift und Stickern greifen und ihre Plakate verschönern. Heute: Linken-Politiker Niema Movassat.

Niema Movassat hatte keine Lust auf das "klassische Schwiegersohn-Plakat", also wirbt er als Spiderman für sich. Warum er ausgerechnet den Superhelden als Motiv gewählt hat, erklärt er beim Wahlplakate verschönern mit RP Online.

In der Linken-Bundestagsfraktion ist Movassat Sprecher für Welternährung. Er tritt zur Bundestagswahl im Wahlkreis Oberhausen/Wesel III an und will sich unter anderem für eine Mindestsicherung von 1050 Euro einsetzen.

Wir haben den 33-Jährigen mit unseren Bastelutensilien in Oberhausen getroffen. Dabei zeigt er seine Vorliebe für Glitzer und erklärt, dass das Spinnennetz auf seinem Plakat nicht dafür da ist, Fliegen zu fangen. Was es damit auf sich hat, sehen Sie in unserer Video-Kolumne zur Bundestagswahl.

Redaktion: Vanessa Martella, Dana Schülbe

Kamera: Antje Seemann

Schnitt: Vanessa Martella

Für die Aktion angefragt wurden Politiker der Parteien, die bereits im Bundestag sitzen oder eine realistische Chance haben, in diesen einzuziehen. Beteiligt haben sich Kandidaten von CDU, SPD und Linken. Die angefragten Kandidaten von FDP und Grünen sagten ab, der AfD-Kandidat reagierte nicht auf eine entsprechende Anfrage.

Teil 1 der Video-Kolumne: Mehr Fliegen für Karl Lauterbach

Teil 2 der Video-Kolumne: Thomas Jarzombek — aus Schwarz mach Bunt

Hier finden Sie weitere Informationen rund um die Bundestagswahl.

(das)
Mehr von RP ONLINE