Mutmaßlich illegale Spende Bundestagsverwaltung fordert von AfD 150.000 Euro

Berlin · Die Bundestagsverwaltung fordert von der AfD die Zahlung von 150.000 Euro, weil eine mutmaßlich illegale Spende einer niederländischen Stiftung nicht an die Behörde weiterleitet wurde. Die Spende aus dem Jahr 2018 ging an den Kreisverband, dem Parteichefin Alice Weidel angehört.

 Alice Weidel, Landesvorsitzende der Partei Alternative für Deutschland (AfD), spricht beim Landesparteitag der AfD Baden-Württemberg (Archivfoto).

Alice Weidel, Landesvorsitzende der Partei Alternative für Deutschland (AfD), spricht beim Landesparteitag der AfD Baden-Württemberg (Archivfoto).

Foto: dpa/Bernd Weißbrod
(ahar/AFP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort