Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hätte als Schüler gern mehr geschummelt

Geständnis: Der Bundespräsident hätte als Schüler gern mehr geschummelt

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gesteht vor Schülern, dass er gerne mehr geschummelt hätte. Eine „Spicker-Boutique“ im Schulkeller hätte er gerne in seiner Schulzeit gehabt.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (62) hätte in der Schule gern mehr gespickt. „Ich zumindest hätte als Schüler eine geheime ,Spicker-Boutique’ im Schulkeller, in der die besten Spickzettel weitergereicht werden, sehr hilfreich gefunden“, gestand Steinmeier am Donnerstag laut Redetext bei der Preisverleihung zum Ideenwettbewerb „Unsere Schule“ in Berlin. Er sei beeindruckt von den vielen kreativen Vorschlägen, die mehr als 2000 Schüler eingereicht hätten, sagte er. „Aber da auch Lehrerinnen und Lehrer anwesend sind, rede ich lieber nicht weiter.“

(eler/dpa)