1. Politik
  2. Deutschland

Bundeskriminalamt sieht Rechtsextremisten im Aufwind

Innenministerkonferenz : Bundeskriminalamt sieht Rechtsextremisten im Aufwind

Das Bundeskriminalamt (BKA) meldet "signifikanten "Auftrieb" in der rechtsextremistischen Szene. BKA-Präsident Holger Münch habe in einem vertraulichen Referat bei der Innenministerkonferenz von Bund und Ländern in Köln gesagt, bei den fremdenfeindlichen Straftaten stelle seine Behörde "bundesweit einen spürbaren Anstieg" fest

Das berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf mehrere Konferenzteilnehmer.Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) rechnet dem Bericht zufolgefast 22 000 Menschen in ganz Deutschland zur rechtsextremistischen Szene. Mehr als ein Viertel davon werden als Neonazis eingestuft. Rund 10 000 Rechtsextremisten gelten als gewaltbereit.

(AFP)