1. Politik
  2. Deutschland

Großes Programm über drei Tage: Bonn feiert Einheit und NRW-Tag

Großes Programm über drei Tage : Bonn feiert Einheit und NRW-Tag

Düsseldorf/Bonn (RP). In Bonn steigt am Wochenende eine Riesen-Party: In diesem Jahr ist das traditionelle NRW-Fest an den Tag der Deutschen Einheit gekoppelt. Ein vielfältiges Programm erwartet die bis zu 500.000 Besucher in der Bundesstadt.

Von der Innenstadt bis zum UN-Campus steht Bonn von Samstag bis Montag (1. bis 3. Oktober) ganz im Zeichen eines großen Doppelfestes. NRW feiert sich und seinen 65. Geburtstag. Ganz Deutschland feiert zudem 21 Jahre deutsche Einheit.

Entlang der Rheinmeile präsentieren sich auf 140.000 Quadratmetern Veranstaltungsfläche alle 16 Bundesländer mit künstlerischen Darbietungen und kulinarischen Genüssen. Die Stände haben Samstag von 14 Uhr bis 20 Uhr geöffnet, Sonntag von elf bis 20 Uhr und Montag von elf bis 18 Uhr. Die Programm-Höhepunkte:

Musik Die musikalischen Höhepunkte sind auf dem Münsterplatz zu hören und zu sehen: unter anderem die Auftritte der Bläck Föös (Samstag, 21.30 Uhr), von Juli (Sonntag, 21 Uhr) und von Wolfgang Niedecken mit der WDR Big Band (Montag, 20 Uhr). Bill Ramsey, Graham Bonney und Jürgen Marcus spielen am Montag ab 17 Uhr auf der WDR-Bühne am Markt.

Familienfest Spaß und Unterhaltung garantiert das Familienfest des Bundespräsidenten, das am Sonntag anlässlich des Weltkindertages im Park der Villa Hammerschmidt stattfindet. Bundespräsident Christian Wulff wird mit seiner Familie mit dabei sein, wenn gespielt, gemalt, geraten und geschminkt wird. Außerdem wird ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm zusammengestellt — für die Besucher kostenfrei.

Festparade Am Tag der Deutschen Einheit zieht eine Festparade durch Bonn. Mehr als 1800 Teilnehmer aus ganz Deutschland sind dabei. Die Präsentationen stammen aus den unterschiedlichsten Bereichen: internationale und nationale Musikkapellen und -gruppen, Sportmannschaften, Brauchtums- und Schützenvereine und Tanzgruppen. Der Umzug startet um 14.45 Uhr. TV-Übertragung Am Montag: Ökumenischer Gottesdienst zum Tag der Deutschen Einheit, ARD, 10 Uhr; Festakt im World Conference Center Bonn, ZDF, 12 Uhr; Festparade, WDR, 15 Uhr.

Wie man zum NRW-Fest kommt

Zum NRW-Fest und zur Feier am Tag der Deutschen Einheit werden an diesem "langen" Wochenende bis zu 500.000 Besucher in Bonn erwartet. Auf den Straßen und Parkplätzen wird es voll werden. Deswegen empfehlen die Veranstalter Besuchern, mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die ehemalige Hauptstadt zu kommen.

Wer dennoch mit dem Auto anreisen möchte, für den sind Parkräume im Osten, Süden und Westen der Stadt eingerichtet worden. Etwa 15.000 Parkplätze stehen dort zur Verfügung. Das Tagesticket kostet vier Euro. Die Parkplätze werden ab der nächstgelegen Autobahnabfahrt ausgeschildert. Aus Köln über die A59 (rechtsrheinisch) kommend fahren Besucher hinter dem Autobahndreieck Bonn-Beuel ab zum Parkraum-Ost.

  • Fotos : Hier haben die Bundeskanzler gelebt
  • Fotos : Rheinsteig - Von Bonn bis Wiesbaden
  • Ermittler haben in Nordrhein-Westfalen und Neapel
    Bezug zur italienischen Mafia Camorra : Schlag gegen Falschgeld-Ring in NRW

Aus Köln über die A555 (linksrheinisch) kommend folgen Autofahrer der Strecke bis zum Autobahnkreuz Bonn Nord und nutzen den Parkraum-West. In Nähe der zusätzlich eingerichteten Parkflächen befindet sich Anschluss an den Nahverkehr.

Busse und Bahnen fahren häufiger. Vom Bahnhof in Bonn-Beuel pendeln die Straßenbahnen Linie 65 und 62 zum Bertha-von-Suttner-Platz. Vom Bahnhof in Bonn/Bad Godesberg fahren die Straßenbahnlinien 16, 63 und 67 direkt zum Festgelände, vom Bahnhof in Siegburg/Bonn fährt außerdem die Stadtbahn 66.

ÖPNV-Reisende in NRW fahren mit den "SchönerTagTickets" der Deutschen Bahn vom 1. bis zum 3. Oktober drei Tage lang zum Preis von einem. Das Ticket für Einzelpersonen kostet am Automaten 26 Euro, das Gruppenticket (fünf Personen) kostet 36 Euro.

(csr/felt)