Abhöraffäre um Journalistin BND-Chef Uhrlau gerät unter Druck

Berlin (RPO). In der Affäre um die Überwachung einer Journalistin kommen der Bundesnachrichtendienst (BND) und sein Präsident Ernst Uhrlau immer mehr in Bedrängnis. Am Donnerstag tagt erneut das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestages. Schon vorher wurden Rücktrittsforderungen gegen Uhrlau laut.

(afp)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort