1. Politik
  2. Deutschland

Bis zu 600.000 Flüchtlinge 2015 in Deutschland erwartet

Städtebundchef fordert Neuausrichtung der Asylpolitik : Bis zu 600.000 Flüchtlinge 2015 in Deutschland erwartet

In diesem Jahr werden deutlich mehr Flüchtlinge nach Deutschland kommen, als die bisher 450.000 von der Regierung prognostizierten. "Ich muss die deutsche Öffentlichkeit darauf einstellen, dass die Zahl erheblich höher sein wird, als wir sie bisher vorhergesagt haben", sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU).

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sprach von 600.000 Flüchtlingen für das laufende Jahr. Das wäre Rekord für die Bundesrepublik. Die Regierung will ihre korrigierte Prognose offiziell in der kommenden Woche vorlegen. Mehr als 40 Prozent der Flüchtlinge kommen vom Balkan und haben kaum Chancen auf Anerkennung.

Der Chef des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, mahnte angesichts der neuen Prognose zur Eile in der Asylpolitik. "Der ungebremste Anstieg des Flüchtlingsstroms mit geschätzten bis zu 600.000 Personen in diesem Jahr zeigt, dass wir dringend die Flüchtlingspolitik organisatorisch, personell und finanziell völlig neu ausrichten müssen", sagte Landsberg unserer Redaktion.

"Wir haben keine Zeit zu verlieren. Insbesondere müssen die Notunterkünfte in Zelten im Hinblick auf den Winter schnellstens durch solide Unterkünfte ersetzt werden." Dies gehe nur mit einem schnellen Bauprogramm, unter Umständen müsse sogar außerhalb von Wohnbereichen gebaut werden.

(qua)