Ein Jahr Ampel-Regierung Vom Steuermann bis zum Getriebenen – die vier Ampel-Spitzen in der Einzelkritik

Berlin · Ein Jahr Ampel ist rum – Zeit für eine Bilanz der Ministerinnen und Minister sowie des Kanzlers. Es wird gelobt, kritisiert und spekuliert: Die Einzelkritiken von Annalena Baerbock, Robert Habeck, Christian Lindner und Olaf Scholz haben es in sich.

So waren die 100 Tage Ampelkoalition
22 Bilder

So waren die 100 Tage Ampelkoalition

22 Bilder
Foto: dpa/Kay Nietfeld

SPD, Grüne und FDP haben einen turbulenten Start hinter sich. Zeit für eine Zwischenbilanz der vier wichtigsten Kabinettsmitglieder.

Annalena Baerbock in der Einzelkritik – die Ehrgeizige

Außenministerin Annalena Baerbock hat nach einem pannenreichen Wahlkampf ein anspruchsvolles Amt übernommen – und sich in einem Jahr harter Arbeit international Respekt verschafft. Es ging bergauf und bergab, Welle rauf und wieder runter. Kostenpflichtiger Inhalt Unser Autor hat sich das erste Jahr der Außenministerin genauer angeschaut.

Robert Habeck in der Einzelkritik – der Angeschlagene

Der Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz hat eine durchwachsene Zwischenbilanz aufzuweisen. Zu Anfang mit sehr hohen Beliebtheitswerten ausgestattet, sank das Ansehen im Laufe des ersten Jahres kontinuierlich ab. Kostenpflichtiger Inhalt Unser stellvertretender Leiter der Parlamentsredaktion rechnet ab.

Christian Lindner in der Einzelkritik – der Getriebene

Der Bundesfinanzminister sitzt qua Amt zwischen allen Stühlen und kann es nie allen recht machen, auch nicht den Anhängern seiner eigenen Partei. In den Schlagzeilen war Lindner jedoch nicht nur aufgrund von politischen Ereignissen, sondern vor allem wegen seiner pompösen Hochzeit mit Journalistin Franca Lehfeldt. Kostenpflichtiger Inhalt Unsere Korrespondentin zieht Bilanz.

Olaf Scholz in der Einzelkritik – der Steuermann

Der Bundeskanzler regiert seit einem Jahr im Krisenmodus. Ukraine-Krieg, Energiekrise, Inflation – keine kleinen Aufgaben, die die Regierung bewältigen muss. Die Umfragen sind nach einem Jahr für die Koalition nicht gut, Krise hin oder her. Kostenpflichtiger Inhalt Wir blicken zurück auf Szenen eines bewegten Jahres.

(boot)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort