Berliner Republik Keine Zeit für Tischtennis

Meinung | Berlin · Fasten, Geschenke, Höchstwerte und Schifffahrt: Vier kleine, aber feine Geschichten abseits des hektischen Politbetriebs in Berlin.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: dpa/Rainer Jensen

Christian Lindner ist gern gesehen. Vor allem, wenn der Finanzminister sparsam ist. Lindner war kürzlich auf Einladung seines Amtskollegen in Wien zur Eröffnung des Opernballs. Er sagte, er faste und trinke keinen Alkohol. „Ich bin also der günstigste Gast“, scherzte Lindner. Ein paar Tage später hatte der Minister noch einen Tipp für seine Ampel-Kollegen parat. Falls noch jemand in der Fastenzeit auf was verzichten wolle: „Tägliche Forderungen nach Steuererhöhungen, die kann man getrost weglassen.“

Volker Wissing, Lindners Parteifreund und Verkehrsminister, hat es nicht leicht. Tempolimit, Bahn, Klimapaket... Wissing bekommt regelmäßig auf die Mütze. Seinem Parteifreund und Staatssekretär im Ministerium, Michael Theurer, reichte es jetzt. „Wenn Volker Wissing morgen anfängt, übers Wasser zu laufen“, meinte Theurer, „steht übermorgen auf Twitter: Nicht mal schwimmen kann er – und die Schifffahrt macht er auch noch kaputt.“

Da sage noch einer, der Bundestag interessiere nur wenige. Das Internetportal des Parlaments verzeichnete im Jahr 2022 mit 73,9 Millionen Seitenabrufen einen neuen Höchstwert, wie die Verwaltung jetzt mitteilte. Rund 44 Millionen Abrufe verbuchte der redaktionelle Auftritt mit der Berichterstattung über die Gesetzgebung, Abstimmungen und Debatten. Am stärksten nachgefragt waren übrigens die Berichte zum Steuerentlastungsgesetz – Steuern runter geht immer.

Das war aber mal ein schönes Geschenk. Von den Mitarbeitern des Bundesgesundheitsministeriums bekam Karl Lauterbach zum 60. Geburtstag eine Tischtennisplatte. Der Minister spielt gerne, unter anderem mit seinem Freund, dem Journalisten Günter Wallraff. Die Platte steht nun im Ministerium. „Das Problem: Niemand von uns kommt jemals dazu. So werden wohl die Gäste spielen…“ Gibt es keine Pausen im Ministerium?

Unser Autor ist Korrespondent im Berliner Parlamentsbüro. Er wechselt sich hier mit unserer Berliner Bürochefin Kerstin Münstermann und deren Stellvertreter Jan Drebes sowie der Publizistin Margaret Heckel ab.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort