Kolumne: Berliner Republik Die Radikalisierung der Ränder stärkt die große Koalition

Berlin · Als vor mehr als zehn Jahren die zweite große Koalition über Deutschland kam, waren sich viele Beobachter einig: Eine große Koalition mag befristet ihr Gutes haben und dem Land nutzen. Sie darf aber nicht zum Dauerzustand werden. Denn dann nimmt die parlamentarische Demokratie Schaden. Eine Legislatur höchstens, auf keinen Fall länger, das war zu Recht der allgemeine Tenor.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort