1. Politik
  2. Deutschland

Berateraffäre: Annegret Kramp-Karrenbauer ordnet Untersuchung zu Handy-Löschung an

Berateraffäre : Kramp-Karrenbauer ordnet Untersuchung zu Handy-Löschung an

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) lässt die heftig kritisierte Daten-Löschung auf dem Diensthandy ihrer Parteikollegin und Vorgängerin Ursula von der Leyen prüfen. Bis zum 3. Januar erwartet Kramp-Karrenbauer einen Bericht.

Die Ministerin habe eine Untersuchung des Vorfalls angeordnet, sagte ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Bis zum 3. Januar erwarte Kramp-Karrenbauer einen umfangreichen Bericht aus ihrem Hause. Es müsse geklärt werden, wer wann und warum die Löschung der Daten angeordnet habe. Der Bericht solle dem Untersuchungssausschuss zur Berateraffäre bis zur nächsten Sitzung am 16. Januar übergeben werden.

Der Ausschuss des Bundestags befasst sich mit dem Vorwurf der Vetternwirtschaft im Verteidigungsministerium. Unter von der Leyen hatte das Ministerium Aufträge an externe Beratungsfirmen vergeben. Im Zuge der Aufklärung sollte auch das besagte Handy der früheren Ministerin und heutigen EU-Kommissionschefin ausgewertet werden. Nach Angaben des Ministeriums wurden die Daten dieses Mobiltelefons jedoch gelöscht, nachdem Anfang des Jahres Telefonnummern von Politikern in die Öffentlichkeit gelangt waren.

(cka/dpa)