1. Politik
  2. Deutschland

NRW-Parteichef: Bahr will für FDP-Vizevorsitz kandidieren

NRW-Parteichef : Bahr will für FDP-Vizevorsitz kandidieren

München (RPO). Der nordrhein-westfälische FDP-Chef Daniel Bahr will stellvertretender Vorsitzender der Bundespartei werden. Auf dem Parteitag in Rostock Mitte Mai wolle er sich um den Vizeposten bewerben, sagte Bahr in einem Interview.

Die Partei erwarte personelle und inhaltliche Veränderungen, so Bahr gegenüber dem "Focus". "Ich will meinen Beitrag dazu leisten und werde für den stellvertretenden Parteivorsitz kandidieren."

Er stelle sich dabei auf Kampfkandidaturen ein, weil mehr Namen als Plätze gehandelt würden. "Aber für eine Partei, die für Wettbewerb steht, ist es nicht schlecht, wenn sie auch Wettbewerb um ihre Führungsplätze zulässt."

Die neue Führung wolle das soziale Profil der FDP stärken und die Forderung nach Leistungsgerechtigkeit durch Chancengerechtigkeit ergänzen, Steuerpläne wolle sie dabei nicht aufgeben.

Auf dem Rostocker Parteitag soll Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler den bisherigen Parteivorsitzenden Guido Westerwelle ablösen. Die bisherigen Vizeparteichefs Andreas Pinkwart und Cornelia Pieper wollen nicht mehr kandidieren. Den dritten Vizeposten hat Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle inne. Dieser "steht zwar nicht für Aufbruch, aber er verkörpert die nötige Kontinuität", sagte Bahr.

(AFP/das)