1. Politik
  2. Deutschland

Verzögerungen bei Hauptstadt-Flughafen: Bahn prüft Schadenersatzforderung

Verzögerungen bei Hauptstadt-Flughafen : Bahn prüft Schadenersatzforderung

Wegen der geplatzten Eröffnung des neuen Hauptstadt-Airports drohen der Berliner Flughafengesellschaft jetzt auch Schadenersatzforderungen der Deutschen Bahn.

"Das lassen wir zurzeit prüfen", sagte Bahnchef Rüdiger Grube der "Welt am Sonntag".
Allein die Ausfälle beim Flughafenzubringer führten bei der Konzerntochter Station & Service AG zu einem monatlichen Minus von rund 620.000 Euro.

"Hinzu kommt, dass wir einige Züge auch ohne Flughafenbetrieb und Passagiere zwischen Airport und Innenstadt verkehren lassen müssen", klagte Grube. Diese Touren seien nötig, weil die Strecke dreimal täglich befahren werden müsse, um die Belüftung der Tunnel zu gewährleisten.

Eine Forderung der Bahn ist vor allem deshalb brisant, weil der Staatskonzern gegenüber einer Gesellschaft Schadenersatz fordern würde, die sich ebenfalls in öffentlicher Hand befindet.

(dpa)