Neuerungen und Gesetze Tatort-Kommissarin, Corona-Regeln, Ticket-Verkauf - das ändert sich im April

Berlin · Gut drei Jahre nach Beginn der Pandemie fallen weitere Corona-Regeln. Auch im Kulturbereich wirken sich die Lockerungen aus. Wir geben einen Überblick über die Änderungen im April.

 Am 7. April fallen wietere Corona-Regeln, etwas die Maskenpflicht für Besucher in Praxen, Pflegeheimen und Kliniken.

Am 7. April fallen wietere Corona-Regeln, etwas die Maskenpflicht für Besucher in Praxen, Pflegeheimen und Kliniken.

Foto: dpa/Waltraud Grubitzsch

Lange wurde über das Ende der Atomkraft in Deutschland debattiert, im April soll es nun so weit sein: Die verbliebenen Atomkraftwerke gehen vom Netz. Nicht die einzige Änderung im neuen Monat. Ein Überblick:

Atomausstieg

Mitte April werden die verbliebenen Atomkraftwerke in Deutschland abgeschaltet. Die Kraftwerke Neckarwestheim 2, Isar 2 und Emsland sollten ursprünglich Ende 2022 vom Netz gehen. Nach einem Machtwort von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) beschloss die Ampel im vergangenen Jahr, die Akw über das Jahresende hinaus laufen zu lassen, um die Versorgungssicherheit in der Energiekrise zu gewährleisten.

Verkauf des 49-Euro-Tickets

Der Verkauf des 49-Euro-Tickets soll am 3. April offiziell starten. Ab dem 1. Mai können Kundinnen und Kunden das bundesweite Nahverkehrsticket dann in Bussen und Bahnen nutzen.

Corona-Regeln laufen aus

Weitere Corona-Regeln laufen aus: Besucherinnen und Besucher müssen nur noch bis zum 7. April in Praxen, Pflegeheimen und Kliniken eine Maske tragen. Die Maskenpflicht für Beschäftigte und Bewohner dieser Einrichtungen ist bereits im März gefallen.

Neue Besetzung beim „Tatort“

„Tatort“-Fans dürfen auf eine neue Kommissarin gespannt sein: Im Berliner „Tatort“ übernimmt Corinna Harfouch - sie ermittelt künftig als Nachfolgerin von Meret Becker gemeinsam mit Mark Waschke. Die ersten beiden Folgen sollen an Ostern laufen (9. und 10. April).

Möglichkeit zur telefonischen Krankschreibung endet

Die Möglichkeit zu telefonischen Krankschreibungen bei leichten Erkältungsbeschwerden entfällt. Seit Ende März 2020 konnten sich Menschen bei leichten Atemwegsbeschwerden fast durchgängig telefonisch krankschreiben lassen, ohne einen Arzt besuchen zu müssen. Dies sollte unnötige Kontakte reduzieren und Corona-Infektionen vermeiden.

Leipziger Buchmesse

Drei Jahre lang ist die Leipziger Buchmesse coronabedingt ausgefallen - in diesem Jahr findet sie wieder statt. Vom 27. bis 30. April sollen Leser, Autoren und Verlage miteinander ins Gespräch kommen. Gastland ist dieses Mal Österreich.

Arlbergtunnel in Österreich gesperrt

Urlauber, die mit dem Auto in Österreich unterwegs sind, müssen sich möglicherweise auf größere Umwege einstellen: Der Arlbergtunnel, Österreichs längster Straßentunnel, wird ab dem 24. April wegen einer Sanierung für rund sechs Monate gesperrt. Für das Sommerhalbjahr wird empfohlen, mehr Zeit einzuplanen und - sofern möglich - eine der großräumigen Ausweichrouten zu fahren.

(top/dpa)