1. Politik
  2. Deutschland

Angela Merkel wird Opfer des eigenen Handys: Gerät klingelt bei Symposium

Klingeln während eines Symposiums : Merkel wird Opfer des eigenen Handys

Jeder kennt das: Handy nicht abgeschaltet, mitten in einem wichtigen Termin. Bei einem "Europaforum" des Westdeutschen Rundfunks (WDR) ist jetzt auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (59) Opfer des eigenen Mobiltelefons geworden.

Mitten in einer Debatte über die Ukraine klingelte es für alle hörbar aus der linken Jackentasche ihres Blazers. Die CDU-Vorsitzende nestelte das Handy heraus, schaute etwas pikiert und legte es, ohne ranzugehen, aufs Beistelltischchen. Der Leiter des ARD-Hauptstadtstudios, Ulrich Deppendorf, gab zu bedenken: "Das könnte (Kreml-Chef Wladimir) Putin sein..." Merkel entgegnete jedoch: "Mit Sicherheit nicht. Mit Sicherheit nicht." Für den Rest der Diskussion blieb das Handy still.

(dpa)