1. Politik
  2. Deutschland

Angebliche Grenzverletzung: Amerikaner in Nordkorea festgenommen

Angebliche Grenzverletzung : Amerikaner in Nordkorea festgenommen

Seoul (RPO). Nordkorea hat nach eigenen Angaben einen Amerikaner wegen Grenzverletzung festgenommen. Der Mann sei am 25. Januar von China aus ins Land gelangt und werde derzeit vernommen.

Das meldete die amtliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA am Donnerstag. Weitere Details nannte die Agentur nicht. Seit Dezember hält Nordkorea einen anderen US-Bürger ebenfalls wegen illegaler Einreise fest.

Robert Park wollte eigenen Angaben zufolge mit seiner Aktion die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit auf die Menschenrechtssituation in Nordkorea lenken.

Unter der Vermittlung des früheren US-Präsidenten Bill Clinton kamen im August 2009 zwei US-Journalistinnen nach vier Monaten frei. Sie waren bei Filmarbeiten am Grenzfluss zwischen China und Nordkorea festgenommen und wegen Grenzverletzung zu zwölf Jahren Arbeitslager verurteilt worden.

Experten gehen davon aus, dass Nordkorea Park wie die beiden Journalistinnen zuvor benutzen wollte, um von den USA Zugeständnisse in den Verhandlungen über das Atomprogramm Nordkoreas erzwingen zu wollen.

(RTR/csr)