AfD will ab 2021 mitregieren

Nach Einzug in den Bundestag: AfD will ab 2021 mitregieren

AfD-Fraktionschefin Alice Weidel strebt für ihre Partei eine Regierungsbeteiligung nach der Bundestagswahl 2021 an.

"Mittelfristig ist es unser Ziel zu gestalten, und dafür wollen wir in die Regierung", sagte Weidel der "Bild am Sonntag". "Ab 2021 wollen wir so weit sein." Um das zu erreichen, solle die AfD-Fraktion im Bundestag "ein Formel-1-Wagen werden, mit dem wir jedes Rennen gegen die anderen bestehen können".

Die AfD hat bei der Wahl im September 13 Prozent geholt und ist erstmals in den Bundestag eingezogen.

  • Amt des Bundestagsvizepräsidenten : AfD-Fraktion möchte Glaser erneut aufstellen

Defizite bei der AfD sieht die Fraktionschefin im Angebot für Frauen. "Wir haben noch keine ausreichenden Antworten, was die Vereinbarkeit von Familie und Beruf anbetrifft", kritisierte Weidel. Die AfD müsse daran arbeiten, "um für Frauen attraktiver zu werden". "Nur 18 Prozent unserer Wähler sind Frauen. Das ist viel zu wenig."

Weidel schlug gebührenfreie Kitas und Kindergärten vor, "weil das Familien direkt hilft". Momentan seien nur 18 Prozent der AfD-Wähler Frauen. "Das ist viel zu wenig", sagte die Ko-Vorsitzende der Bundestagsfraktion.

(das/AFP/rtr)
Mehr von RP ONLINE