AfD: Bernd Luckes Anti-Euro-Kurs findet große Zustimmung in Partei

Urabstimmung der Partei : Luckes Anti-Euro-Kurs findet große Zustimmung bei AfD

Der AfD-Bundesvorsitzende Bernd Lucke hat sich von seiner Partei in einer Urabstimmung Rückendeckung für seinen Anti-Euro-Kurs geholt.

Wie die Alternative für Deutschland (AfD) am Freitag mitteilte, wurde der Abstimmungstext von knapp 97,7 Prozent der teilnehmenden Parteimitglieder angenommen.

In dem Abstimmungstext heißt es, die Eurokrise sei nicht lösbar ohne eine Auflösung des Euro, ohne eine Wiedereinführung nationaler Währungen oder eine Aufspaltung des Euro in kleinere Währungsverbünde. Weiter wird ausgeführt: "Mit dem Euro hat Deutschland die Kontrolle über sein Geld verloren. Mit der Bankenunion verliert Deutschland die Kontrolle über sein Finanzsystem.(...) Wie schon bei den Rettungsschirmen verschweigt oder bagatellisiert die Bundesregierung auch bei der Bankenunion die Bedrohungen für Sparer und Steuerzahler."

Lediglich 1,2 Prozent der AfD-Mitglieder sprachen sich dagegen aus.
1,1 Prozent der Befragten enthielten sich der Stimme. Knapp ein Fünftel der Parteimitglieder nahmen an der Abstimmung teil.

Zuletzt war in der Öffentlichkeit und auch bei einigen AfD-Mitgliedern der Eindruck entstanden, die Zuwanderungsdebatte habe die Eurokrise als Thema Nummer-Eins-Thema der AfD abgelöst.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE