Berlin: Deutscher seit Monaten in Türkei inhaftiert

Berlin: Deutscher seit Monaten in Türkei inhaftiert

Der Fall eines weiteren in der Türkei inhaftierten Deutschen belastet das Verhältnis zwischen beiden Ländern erneut. Der Mann werde vom Auswärtigen Amt und der Deutschen Botschaft konsularisch betreut, hieß es am Sonntag aus dem Auswärtigen Amt. Über den Fall hatte zuerst "Bild am Sonntag" berichtet. Demnach wurde der 55-jährige David B. aus Schwerin bereits im April in der Türkei festgenommen. Er sei Ende 2016 aus Mecklenburg-Vorpommern über Polen und Bulgarien in die Türkei gereist.

Der Mann habe nach Jerusalem pilgern wollen, um auf Minderheiten und Verfolgte aufmerksam zu machen. Welche Vorwürfe die türkischen Behörden gegen den Deutschen erheben, ist nicht bekannt. Laut "Bild am Sonntag" sind in der Türkei derzeit 54 Deutsche in Haft, zehn von ihnen wegen politischer Tatvorwürfe. Die Beziehungen zur Türkei sind daher stark beschädigt.

(epd)