1. Politik

Berlin: De Maizière zieht Kernaufgaben von Bonn nach Berlin

Berlin : De Maizière zieht Kernaufgaben von Bonn nach Berlin

Für neue Unruhe im Rheinland hat die Absicht von Innenminister Thomas de Maizière (CDU) gesorgt, wichtige Abteilungen seines Hauses von Bonn nach Berlin zu verlagern. Die Rede ist von fast 100 Arbeitsplätzen. Ein Ministeriumssprecher bestätigte einen internen Beschluss, wonach die "kernministeriellen Aufgaben" in Berlin zusammengefasst werden. Dazu gehöre ein Umzug der Abteilungen für Sport, Krisenmanagement und Migration. Die Größenordnung sei "überschaubar", lasse sich aber noch nicht beziffern.

Im Gegenzug würden auch Aufgaben von Berlin nach Bonn verlagern. Der CDU-Abgeordnete Norbert Röttgen forderte die Bundeskanzlerin auf, den Innenminister zu stoppen. Die Regierung versicherte, sie stehe zum Bonn-Berlin-Gesetz. Die Regelung gibt es seit 1994. Demnach haben sechs Ministerien ihren Hauptsitz in Bonn. Die Ressorts mit Dienstsitz Berlin müssen "Nebenstellen" am Rhein aufrechterhalten.

(may-)