Analyse Das Schweigen der Denker

Essay Zur Bundestagswahl melden sich Intellektuelle kaum zu Wort. Das war in den aufgeregten 60er Jahren anders. Viele scheinen mit den aktuellen Verhältnissen ganz zufrieden zu sein.

 Laut und streitbar (von links): Heinrich Böll, Günter Grass und der damalige Bundeskanzler Willy Brandt (SPD) am 21. November 1970 während des 1. Kongresses des Verbandes Deutscher Schriftsteller.

Laut und streitbar (von links): Heinrich Böll, Günter Grass und der damalige Bundeskanzler Willy Brandt (SPD) am 21. November 1970 während des 1. Kongresses des Verbandes Deutscher Schriftsteller.

Foto: dpa
(los)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Der ewige Zank
Der Führungsstreit bei der Linken geht weiterDer ewige Zank
Aus dem Ressort