Dennoch keine Beweise abhanden gekommen: Computer mit Daten zum Kölner Parteispendenskandal gestohlen

Dennoch keine Beweise abhanden gekommen : Computer mit Daten zum Kölner Parteispendenskandal gestohlen

Köln/Düsseldorf (rpo). Drei Computer mit Informationen zum Kölner Parteispendenskandal sind aus dem Gebäude der Steuerfahndung Köln gestohlen worden.

"Drei Computer stammen von Kollegen, die mit dem Fall betraut sind", sagte am Mittwoch der Pressereferent der zuständigen Oberfinanzdirektion Düsseldorf, Martin Fliedner, und bestätigte damit einen Bericht der "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Beweise seien durch den Diebstahl jedoch nicht abhanden gekommen, betonte Fliedner.

Bei den Computern handele es sich insgesamt um 20 Laptops, die vor etwa zwei Wochen gestohlen worden seien. Eine Strafanzeige sei gestellt worden, die polizeilichen Ermittlungen hätten begonnen, sagte Fliedner.

Es sei eher unwahrscheinlich, dass die Rechner gezielt im Zusammenhang mit den Ermittlungen zum Parteispendenskandal gestohlen worden seien. "Dann hätten die Täter andere Laptops mitgenommen. Aus unserer Sicht handelt es sich um einen normalen Diebstahl." Zudem seien die Rechner mit einem Passwortsystem ausgestattet, das den Zugang zu den Daten erschwere.

Mehr von RP ONLINE