1. Politik

Düsseldorf: Chef der Jungen Union soll aus NRW kommen

Düsseldorf : Chef der Jungen Union soll aus NRW kommen

Die Junge Union (JU) NRW schickt ihren Landesvorsitzenden Paul Ziemiak ins Rennen um den Bundesvorsitz der JU. Der JU-Landesvorstand nominierte Ziemiak einstimmig. Er würde im Falle seiner Wahl die Nachfolge von Philipp Mißfelder (34) antreten, der aus Altersgründen nicht erneut kandidieren darf.

Die Wahl eines neuen Vorsitzenden findet im Herbst statt. Der 28-jährige Ziemiak ist Student und lebt in seiner Heimatstadt Iserlohn. Er gilt nicht als Wunschkandidat Mißfelders.

(maxi)