1. Politik

CDU-Spitze will Fraktionschef Karl-Josef Laumann nach Berlin holen

Berlin : CDU-Spitze will Fraktionschef Laumann nach Berlin holen

Bis in den späten Abend des letzten Tages der Koalitionsverhandlungen zwischen Union und SPD machten Spekulationen über Posten und Personalien in der neuen Bundesregierung die Runde. Eine davon: NRW-CDU-Fraktionschef Karl-Josef Laumann geht als neuer Gesundheits- oder Landwirtschaftsminister nach Berlin. Demnach wolle die Kanzlerin den profilierten Sozialpolitiker ähnlich wie 2009 in die Hauptstadt holen. Damit wäre NRW-CDU-Chef Armin Laschet der wahrscheinliche Spitzenkandidat der CDU für die Landtagswahl 2017.

Doch der 56-jährige bodenständige Laumann hat stets betont, dass er seinen Platz auch in Zukunft in der Landespolitik sieht. Laschet ist als möglicher Bundesminister nicht mehr im Gespräch. Und mit Kanzleramtschef Ronald Pofalla (Kleve) und Generalsekretär Hermann Gröhe (Neuss) vertreten bereits zwei prominente CDU-Politiker den stärksten Landesverband in Berlin. Früher stellte die einflussreiche NRW-CDU allerdings immer auch mindestens einen Fachminister in einer unionsgeführten Bundesregierung.

(brö)