CDU-Politiker fordert mehr Zweibettzimmer in Krankenhäusern

CDU-Politiker fordert mehr Zweibettzimmer in Krankenhäusern

Berlin (maxi). Die Union will Anreize zur Abschaffung von Vierbettzimmern in Krankenhäusern schaffen. Laut einem Eckpunktepapier des CDU-Gesundheitspolitikers Jens Spahn, das unserer Zeitung vorliegt, sollen Kliniken, die ihre Patienten in Zimmern mit mehr als einem anderen Patienten unterbringen, Abschläge von bis zu 280 Euro hinnehmen.

Alternativ schlägt Spahn vor, dass Patienten nicht die übliche Zuzahlung von zehn Euro pro Tag leisten müssen, sollten sie ihr Zimmer mit mindestens zwei weiteren Patienten teilen müssen. Ziel müsse es sein, auch gesetzlich Versicherte grundsätzlich in Zweibettzimmern unterzubringen, schreibt Spahn. Das Papier will Spahn am Montag mit den Gesundheitspolitikern der Unionsfraktion besprechen.

(RP)