Düsseldorf: CDU nominiert Team für Koalitionsverhandlungen

Düsseldorf : CDU nominiert Team für Koalitionsverhandlungen

Gut eine Woche vor der Landtagswahl in NRW liegen SPD und CDU mit jeweils 32 Prozent im ZDF-"Politbarometer" gleichauf. Die wahrscheinlichste Koalitionsvariante ist der Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen zufolge eine große Koalition. Unklar ist aber, ob Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) ihr Amt behalten kann oder ihr CDU-Herausforderer Armin Laschet übernimmt. Die Grünen könnten mit 7,5 Prozent rechnen, die FDP mit zwölf, Linke und AfD würden derzeit jeweils sechs Prozent erreichen.

Unterdessen gab CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet gestern Abend das Team bekannt, das für die CDU die nach der Wahl möglichen Koalitionsverhandlungen in den Bereichen Wirtschaft, Infrastruktur und Finanzen führen soll. Dazu gehören der Parlamentarische Geschäftsführer seiner Fraktion, der ehemalige Landesverkehrsminister Lutz Lienenkämper, der energiepolitische Sprecher Josef Hovenjürgen, der wirtschaftspolitische Sprecher Hendrik Wüst und der finanzpolitische Sprecher Markus Optendrenk. Verstärkung aus Berlin soll das Team durch den Haushalts- und Finanzexperten Ralph Brinkhaus erhalten, der stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist. Laschet versprach, das Team werde für mehr Jobs, weniger Staus und solidere Finanzen in NRW sorgen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE