Berlin: Bundeswehr registriert mehr Sexualstraftaten

Berlin: Bundeswehr registriert mehr Sexualstraftaten

Bei der Bundeswehr ist die Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten einem Bericht zufolge sprunghaft angestiegen. Besonders stark erhöht hätten sich die gemeldeten Verdachtsfälle von Vergewaltigung. Wie die "Bild am Sonntag" unter Berufung auf das Bundesverteidigungsministerium berichtet, seien auch die Verdachtsfälle von sexuellen Übergriffen insgesamt 2016 stark angestiegen. Bei Vergewaltigungen wurden demnach bis zum 14.

November elf Vorfälle angezeigt, bei denen ein Bundeswehrangehöriger eine Kameradin oder einen Kameraden vergewaltigt oder dies versucht haben soll. Im gesamten Vorjahr habe es dagegen nur fünf Meldungen gegeben. Das Bundesverteidigungsministerium geht dem Bericht zufolge aber nicht davon aus, dass es viel mehr Fälle als früher gibt, sondern dass nur mehr davon angezeigt werden.

(dpa)