Kleve/Düsseldorf: Bahnverkehr zwischen Kleve und Düsseldorf eingestellt

Kleve/Düsseldorf : Bahnverkehr zwischen Kleve und Düsseldorf eingestellt

Nach massiven Ausfällen und Verspätungen von Zügen der Bahnlinie RE 10 "Niersexpress" auf der Strecke zwischen Kleve und Düsseldorf haben der Betreiber Nordwestbahn und die DB Netz AG die direkte Verbindung zwischen beiden Städten vorerst eingestellt. Bis zum 25. September weicht der Zug ab Krefeld-Oppum zum Hauptbahnhof in Duisburg aus.

"Nach mehreren sehr schwierigen Wochen für unsere Fahrgäste und alle Beteiligten hoffen wir, dass sich künftig zumindest die Zuverlässigkeit der geänderten Umleitung erheblich erhöht", sagte Hark Neumann, zuständiger Regionalleiter der Nordwestbahn. Aufgrund von dringenden Bauarbeiten in Meerbusch-Osterath hat die DB Netz AG bereits seit dem 22. August eine Ausweichstrecke in Richtung Düsseldorf eingerichtet. Diese bereitete aber vom ersten Tag an Probleme. Güterzüge wurden immer wieder vorgelassen, oder die Strecke war aus anderen Gründen nicht befahrbar. Die Situation verschärfte sich noch einmal, als am 12. September ein Güterzug auf der Ausweichstrecke entgleiste.

Der Landrat des Kreises Kleve, Wolfgang Spreen (CDU), kritisierte die Bahn scharf. "Die DB Netz AG muss auf der Strecke des Niersexpress endlich dafür Sorge tragen, dass der vertraglich abgestimmte Ersatzfahrplan auch eingehalten werden kann", forderte er. Nun hofft der CDU-Politiker, dass die Umleitung nach Duisburg zu einer Stabilisierung der Lage führt.

(lukra)
Mehr von RP ONLINE