1. Politik

Melbourne: Australischer Polizist erschießt Islamisten

Melbourne : Australischer Polizist erschießt Islamisten

Nach einer Messerattacke auf zwei Polizisten in Australien ist ein Teenager mit Verbindungen zur muslimischen Extremistenszene erschossen worden. Der 18-Jährige mit afghanischen Wurzeln hatte auf dem Parkplatz einer Polizeiwache in Melbourne unvermittelt ein Messer gezückt und auf zwei Polizisten eingestochen. Einer der Beamten zückte daraufhin die Waffe und schoss. "Es war Selbstverteidigung", sagte Melbournes Polizeichef Andrew Colvin. Die beiden Beamten erlitten Stichwunden, sind aber nach Angaben der Polizei nicht in Lebensgefahr.

Anti-Terror-Spezialisten hatten den Teenager am Dienstagabend zu einem Gespräch auf die Polizeiwache gebeten. Er war auffällig geworden, weil er mit einer Flagge der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) gesehen worden sein soll. Der Teenager sei Mitglied der radikalen islamischen Gruppe "Al-Furqan" gewesen.

(dpa)