Ägypten: Zwei Tote bei Straßenschlachten vor Mursi-Rede

Ägypten : Zwei Tote bei Straßenschlachten vor Mursi-Rede

Wenige Stunden vor einer Grundsatzrede von Ägyptens Präsident Mohammed Mursi sind am Mittwoch bei Zusammenstößen zwischen Anhängern und Gegnern des Islamisten zwei Menschen ums Leben gekommen. 90 weitere Personen seien in der im Nildelta gelegenen Stadt Mansura verletzt worden, hieß es.

Hunderte Männer hätten mit Steinen geworfen. Augenzeugen zufolge waren Schüsse zu hören. Auch in der benachbarten Stadt Tanta kam es offenbar zu Auseinandersetzungen, allerdings weniger heftig. Die Opposition hat für dieses Wochenende Demonstrationen angekündigt. Sie fordert den Rücktritt von Mursi. Dieser wollte sich am Abend, ein Jahr nach seinem Amtsantritt an das Volk wenden. In dieser Zeit haben sich die wirtschaftlichen und sozialen Probleme des Landes verschärft. Die Armee drohte vor wenigen Tagen damit, einzugreifen, sollte der Streit zwischen der islamistischen Regierung und der Opposition nicht gelöst werden.

(REU/felt)