1. Politik
  2. Ausland

Zirkon: Russland meldet erfolgreichen Test der Hyperschallrakete

Neunfache Schallgeschwindigkeit : Russland meldet erfolgreichen Test der Hyperschallrakete Zirkon

Die Rüstungsspirale in Bezug auf Raketentechnik dreht sich weiter: Russlands Marine hat einen erfolgreichen Test einer Hyperschallrakete vermeldet. Präsident Putin ist sich sicher, dass mit der Rakete die Fähigkeiten des Militärs massiv wachsen.

Das Verteidigungsministerium erklärte am Montag, die Fregatte „Admiral Gorschkow“ habe den Marschflugkörper Zirkon im Weißen Meer abgefeuert und ein etwa 400 Kilometer entferntes Übungsziel getroffen.

Der Test am Montag war der jüngste in einer Reihe von Tests der Rakete Zirkon, die im kommenden Jahr in Betrieb genommen werden soll. Der russische Präsident Wladimir Putin hatte gesagt, die Rakete werde fähig sein, mit neunfacher Schallgeschwindigkeit zu fliegen - bei einer Reichweite von 1000 Kilometern. Putin unterstrich, dass die Rakete die Fähigkeiten des russischen Militärs erheblich steigern werde.

Mit der Waffe ausgestattet werden sollen russische Kreuzer, Fregatten und U-Boote. Es handelt sich um eine von mehreren Hyperschallraketen, die in Russland entwickelt werden. Der Kreml hat die Modernisierung der Arsenale des Landes nach den Spannungen mit dem Westen in Folge der Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim 2014 zu einer hohen Priorität erklärt.

(felt/dpa)