Pakistan: Zehn Aufständische bei Luftangriffen getötet

Pakistan : Zehn Aufständische bei Luftangriffen getötet

Die pakistanische Luftwaffe hat am Montag bei Luftangriffen im Nordwesten des Landes etwa zehn islamistische Extremisten getötet. Dies verlautete aus Geheimdienstkreisen. Getroffen worden sei die Region Shawal im Süden des Stammesgebiets Nord-Waziristan.

Die pakistanischen Streitkräfte hatten am Sonntag eine Offensive gegen Aufständische in der Region begonnen. Hintergrund ist der Angriff der pakistanischen Taliban auf den Flughafen von Karachi vor einer Woche. Die Stammesgebiete an der Grenze zu Afghanistan haben innerhalb Pakistans einen rechtlichen Sonderstatus. Die Regierung hat kaum Kontrolle über sie. Sie gelten als Rückzugsgebiet der Taliban und anderer radikalislamischer Gruppen, die auch in Afghanistan aktiv sind. Ursprünglich wollte die Regierung des seit einem Jahr amtierenden pakistanischen Ministerpräsidenten Nawaz Sharif mit den Taliban einen Friedensschluss aushandeln. Nach diversen Angriffen und Anschlägen der Aufständischen steht dies aber infrage.

(ap)
Mehr von RP ONLINE