1. Politik
  2. Ausland

Libyen: Zahlreiche Tote bei Kämpfen in Stadt Benghasi

Libyen : Zahlreiche Tote bei Kämpfen in Stadt Benghasi

Bei Kämpfen zwischen Soldaten und islamistischen Milizen in der ostlibyschen Stadt Benghasi sind am Montag Sanitätern zufolge sieben Menschen getötet und 15 verletzt worden. Kämpfer der Ansar-al-Scharia-Miliz hätten einen Stützpunkt der Armee angegriffen, berichteten Anwohner.

Daraufhin sei es zu Gefechten in mehreren Teilen der Hafenstadt gekommen. An den Kämpfen hätten sich auch Kampfhubschrauber beteiligt, die vom früheren General Chalifa Haftar befehligt würden. Der Ex-General hat eine Kampagne gegen Islamistengruppen in dem nordafrikanischen Land ausgerufen und auch reguläre Truppen auf seine Seite gezogen. Er wirft der Regierung Versagen vor. Am Sonntag griff ein unter seinem Befehl stehendes Flugzeug im Kampf gegen die Islamisten irrtümlicherweise ein Universitätsgebäude in Benghasi an. Dabei wurden zwei Menschen verletzt. Seit dem Bürgerkrieg 2011 und dem Sturz von Machthaber Muammar Gaddafi ist es der Regierung nicht gelungen, sich im gesamten Land Autorität zu verschaffen. Viele ehemalige Rebellengruppen verweigern ihre Entwaffnung und kämpfen zum Teil gegeneinander.

(REU)