1. Politik
  2. Ausland

Wolodymyr Selenskyj: Ich muss mit Putin sprechen - das ist der einzige Weg, diesen Krieg zu beenden

„Einzige Weg, diesen Krieg zu beenden“ : Ukraines Präsident Selenskyj will mit Putin sprechen

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj warnt Europa vor einem weiteren Vorstoß Russlands nach Westen, falls sein Land fallen sollte. Zugleich bekräftigte er seine Absicht, direkt mit dem russischen Präsidenten verhandeln zu wollen.

Selenskyj hat zudem mehr Militärhilfe von den westlichen Staaten gefordert. "Wenn Sie nicht die Macht haben, den Luftraum (über der Ukraine) zu schließen, dann geben Sie mir Flugzeuge!" sagte Selenskyj am Donnerstag. "Wenn wir nicht mehr sind, Gott bewahre, dann werden Lettland, Litauen und Estland die nächsten sein", sagte er und fügte hinzu:"Bis hin zur Berliner Mauer, glauben Sie mir."

Zugleich bekräftigte er seine Absicht, direkt mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zu verhandeln. "Ich muss mit Putin sprechen (...), denn das ist der einzige Weg, diesen Krieg zu beenden", sagte Selenskyj. Er sei "offen" und "bereit, alle Fragen" mit Putin zu erörtern.

Zuvor hatten Delegationen aus Moskau und Kiew ihre Gespräche über eine Waffenruhe wieder aufgenommen. Die zweite Gesprächsrunde findet an der Grenze zwischen Belarus und Polen statt.

Russland-Ukraine-Krieg: Übersicht der Lage am 3. März 2022

Russland war vor einer Woche in die Ukraine einmarschiert und hat seitdem zahlreiche Städte angegriffen. In der Nacht zum Donnerstag bestätigten ukrainische Behörden die Einnahme der ersten Großstadt durch die russische Armee, der Hafenstadt Cherson im Süden der Ukraine.

(felt/AFP)