Wirtschaftshistoriker Adam Tooze „Die Inflation ist gar nicht so schlecht“

Der britische Wirtschaftshistoriker befürchtet trotz der Pandemie und des Ukraine-Kriegs keine weltweite Rezession. Die Politik sollte nicht davor zurückschrecken, die nötigen Defizite in Kauf zu nehmen.

Die Gasempfangsstation der Ostseepipeline Nord Stream 1 in Lubmin.

Die Gasempfangsstation der Ostseepipeline Nord Stream 1 in Lubmin.

Foto: dpa/Stefan Sauer

Adam Tooze lehrt an der New Yorker Columbia University Wirtschaftsgeschichte. Der Brite gilt als Experte der globalen Finanzwelt. Mit seinem im Siedler-Verlag erschienenen Buch „Crashed. Wie zehn Jahre Finanzkrise die Welt verändert haben“ (DVA) wurde er weltweit bekannt. Zuletzt erschien aus seiner Feder: „Die Welt im Lockdown. Die globale Krise und die Folgen“ bei C.H. Beck.