Warum der Präsident der Handelskammer Istanbul die Wahlwiederholung richtig findet

Interview Sekib Avdagic : „Wahlwiederholung ist ein Gewinn“

Sekib Avdagic, Präsident der Handelskammer Istanbul, über den Wirtschaftsstandort Türkei und das türkische Demokratieverständnis.

Hat die Annullierung und Wiederholung der Kommunalwahlen in Istanbul Auswirkungen auf die Wirtschaft?

Avdagic Nein, das glaube ich nicht. Natürlich ist Istanbul der wichtigste Wirtschaftsstandort der Türkei. Ein Drittel aller Touristen kommt hierher, die Hälfte des türkischen Imports und Exports wird von hier aus gemanagt. Die Person, die das Bürgermeisteramt dieser Stadt übernimmt, hat eine große Metropole mit einem großen Budget zu regieren. Und dass Istanbul erfolgreich regiert wird, beeinflusst letztlich auch die gesamttürkische Wirtschaft.

Viele kritisieren die Annullierung und halten die vorgebrachten Gründe für fadenscheinig.

Avdagic Wer auch als Sieger aus dieser Wahl hervorgeht, die Wiederholung der Kommunalwahlen in Istanbul ist ein Gewinn für die türkische Demokratie. Wir haben in der Türkei einen sehr respektvollen Umgang mit Wahlen und haben stets Wahlbeteiligungen, von deren Höhe manch andere Staaten nur träumen können. Wo sonst 50 Prozent der Wahlberechtigten zur Wahl gehen, sind es bei uns stets zwischen 80 und 90 Prozent. Das zeigt, wie sehr die türkische Bevölkerung die Demokratie verinnerlicht hat und wie erpicht die Menschen darauf sind, ihren Willen durch das demokratische Instrument der Wahlen zum Ausdruck zu bringen. Insofern werden die Ergebnisse auch dieser Wahl – unabhängig davon, wer siegt – einen Beitrag für die türkische Demokratie leisten.

Sie denken also nicht, dass die Annullierung der Wahlen Investoren abschrecken könnte?

Avdagic Nein, ganz im Gegenteil. Ich erwarte einen positiven Effekt. Die Wahlwiederholung ist ein Beispiel dafür, mit welcher Sensibilität und Genauigkeit die Türkei demokratische Prozesse umsetzt. Ich gehe davon aus, dass die überwältigende Mehrheit der Istanbuler an die Urnen gehen werden und dass wer auch immer Sieger dieser Wahlen wird, sich für die Zukunft Istanbuls einsetzen wird.

Mehr von RP ONLINE